+ Auf Thema antworten
Seite 1109 von 1121 ErsteErste ... 109 609 1009 1059 1099 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1119 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11.081 bis 11.090 von 11203

Thema: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

  1. #11081
    HPF Moderator
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    27.708

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Kann ich, mangels Boxen, gerade nicht wirklich verstehen. Die automatischen Untertitel sind grottig.
    schick deine Holde zum Kindereinsammeln und höre es dir dann in Ruhe an da ist nix mit Untertitel etc
    1.6.22 11:40 im Bundestag Claudia Roth: Journalisten sind Fachkräfte der Demokratie
    Ich glaube heißt übersetzt: Ich wees nüscht (Ruprecht)
    mabac (wirre Details) 22.6.1941 260Div der RA , 20.000 Panzer, 18.000 Flugzeuge, 68.000 Kanonen > 5cm gegen das DR aufmarschiert
    DR: 150Div., 3600 Panzer, 2500 Flugzeuge, 7000 Kanonen > 5cm


  2. #11082
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    23.809

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    schick deine Holde zum Kindereinsammeln und höre es dir dann in Ruhe an da ist nix mit Untertitel etc
    Nee, kann ich nur zuhause.
    Natürlich hat Kernkraft ihre Risiken. Es gibt aber keine Energie und nichts auf der Welt ohne Risiken, nicht einmal die Liebe. (Helmut Schmidt, 2008)



  3. #11083
    HPF Moderator
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    27.708

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Nee, kann ich nur zuhause.
    ich hab hier noch was interessantes zur Besetzung der Resttschechei gefunden
    , den Kanal hat mir noch der, vermutlich verblichene Herberger, empfohlen

    1.6.22 11:40 im Bundestag Claudia Roth: Journalisten sind Fachkräfte der Demokratie
    Ich glaube heißt übersetzt: Ich wees nüscht (Ruprecht)
    mabac (wirre Details) 22.6.1941 260Div der RA , 20.000 Panzer, 18.000 Flugzeuge, 68.000 Kanonen > 5cm gegen das DR aufmarschiert
    DR: 150Div., 3600 Panzer, 2500 Flugzeuge, 7000 Kanonen > 5cm


  4. #11084
    Mitglied
    Registriert seit
    02.11.2007
    Beiträge
    1.425

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    Ich kann mich einfach nicht zu einer plumpen Heldenverehrung für Leute durchringen, die wissentlich Spreng- und Brandbomben auf Innenstädte werfen und dort hunderttausende Zivilisten töten. Das sind für mich sehr fragwürdige Helden. Da hilft auch kein Whataboutism und kein "der Zweck heiligt die Mittel". So ein Denken ist für mich entweder strohdumm, unmenschlich und absolut amoralisch.
    Siehe hier:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da ist sowohl Overys Aussage zur bürokratisch organisierten Massenmordserie nachzulesen als auch die von Dyson als einem unmittelbar Tatbeteiligten zur Mordeffizienzoptimierung der einzelnen Angriffe durch Feuersturm, inclusive der Aussage, dass das Bomber Command dieses bei jedem Städteangriff getan hat.

  5. #11085
    Mitglied Benutzerbild von Chinon
    Registriert seit
    02.11.2022
    Beiträge
    6.805

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Hier geht's zur Wahrheit:

    [Links nur für registrierte Nutzer] / X (twitter.com)
    "Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes", (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  6. #11086
    Sudbury-Schul-Befürworter Benutzerbild von DonauDude
    Registriert seit
    18.07.2014
    Ort
    Baile Átha Cliath, Éire
    Beiträge
    10.851

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Nicht nur ich vor einiger Zeit, Jahrzehnte nach Ableben des Führers, sondern auch einige Briten 1940, hörten sich gern die Reden des Führers an. Interessant war u.a die Rede vom 04.09.1940.
    Vor Hitler sprach übrigens Dr. Goebbels im Berliner Sprtpalast. Die Rede kann man sich, dank dem Internet, jederzeit anhören.
    Hitler sagte: “Wir werden ihre Städte ausradieren.“
    Witzig war die humorvolle Antwort von der Insel:
    “We will see who has the bigger rubber.“
    Ja, das war dumm. Was nützt es deutschen Städten, wenn aus Rache dann englische Städte bombardiert werden? Hätte sich auf Flugplätze, Treibstofflager und Rüstungsfabriken konzentrieren sollen.
    Für ein Ausoptierungsgesetz, so dass Orte (je ca. 5'000 bis 50'000 Einwohner groß) im Konfliktfall mit Lokalreferendum
    legal aus lokal unerwünschten Bundes- und Landesgesetzen ausoptieren können.

  7. #11087
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    11.012

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Pah! Deutschland mit seiner Geschichte beschäftigt noch heute Heerscharen an Forschern, Schriftstellen, Märchenerzählern, Filmschaffenden und eben uns.
    Deshalb sollten wir Deutschen uns freuen, dass wir der Welt einen Baschäftigungsmotor gegeben haben.
    Deinen Humor hast Du wenigstens nicht verloren ...
    Zitat Zitat von DonauDude Beitrag anzeigen
    Problematisch bei der anglo-amerikanischen Bombenstrategie war die absichtliche Bombardierung von Zivilisten, nicht als Kollateralschaden, sondern als Ziel.
    Das Verhaeltnis von Phantasie - von der Du gnadenvoll bereichert bist; zu Fakten - von denen Du gnadenlos ausgeschlossen bist - steht bei Dir in umgekehrten Verhaeltnis.
    Es war keine anglo-amerikanischen Bombenstrategie sondern ausschliesslich britische 'dehousing' Strategie die - mit Stalin's Wohlwollen - darauf abzielte, Verkehrswege mit Fluechtlingen vollzustopfen und somit Truppentransporte zu be-, verhindern, verlangsamen.

    Unter anderen Strategiepunkten, hatten sich die 'Combined Chiefs of Staff' - also das vereinte amerikanische und britische Oberkommando - waehrend der Casablanca Conference auf naechtliche britische 'dehousing' Strategie geeinigt. Das amerikanische Oberkommando unter General Marshall hingegen wollte sich nur tagsueber auf Bombardierung militaerstrategischer 'communications' ; als Verkehrswege wie Rangierbahnhoefe und Oelraffinerien, U-Boot haefen usw conzentrieren. Dies gab dann den Weg frei fuer round the clock, 24/7 bombing of Germany.
    (Was in deutsch als 'Verkehrswege' wie z.B. Strassen, Schiffahrtstrecken, Eisenbahnstrecken und 'Nachrichtenuebermittlung' bezeichnet wird, wurde im Englischem einfach als 'communications' bezeichnet. Die Bombardierungen von 'communications' stellen in den alliierten Dokumenten eine prominente Stellung ein.
    Zitat Zitat von DonauDude Beitrag anzeigen
    Braucht man nicht, denn zerstörte Innenstädte und Wohngebiete weit weg von Kriegsindustrie sprechen für sich.
    Staendige Wiederholungsgelalle von Phantasien entpuppt sich nicht in Wahrheit.




    Die Stadt Dresden hatte vor vielen Jahren mal eine Serie von 52(?) 'Mahndepots - Orte' herausgegeben. Vielleicht kann man sie noch aufstoebern. Ich hab's mir damals kopiert. Hier sind zwei Kopien daraus:

    Industriegelände [Else-Sander-Straße]

    Auf einem Sportplatz des Industriegeländes, daß sich seit 1941 im Besitz der Wehrmacht befand, ließ die Radio H. Mende & Co. bis November 1943 neun Baracken für die Unterbringung von "Ostarbeiterinnen" aus der Sowjetunion und Polen errichten. Die Firma Mende, einer der großen im Industriegelände ansässigen Betriebe, fertigte für den Rüstungsbedarf u.a. Zünder, Feldfunksprecher, Fernschreibvermittlungen und Minensuchgeräte. Sie beschäftigte im Oktober 1943 bereits 207 ausländische Arbeitskräfte - eine Zahl, die sich in den folgenden Monaten vermutlich noch erhöhte. Die in den Baracken untergebrachten Frauen sind insbesondere für die Fertigung von Zündern eingesetzt gewesen und sicherten die zweite und dritte Schicht.

    [Zum Weiterlesen: Holger Starke, Vom Werkstättenareal zum Industriegelände - Die Entwicklung des Industriegebietes an der Königsbrücker Straße in Dresden von der Entstehung der Albertstadt bis zur Auflösung der Industrieanlagen Nord. In: Dresdner Geschichtsbuch 5, Altenburg 1999]

    Mordgrundbrücke

    Im Steinbruchgelände neben der Mordgrundbrücke war bereits vor 1945 eine bombensichere Ausweichsbefehlsstelle für den Befehlshaber des SS-Oberabschnittes Elbe eingerichtet, dem die SS- und Polizeiverbände in Sachsen, Thüringen, Schlesien, dem Sudetengau und weiteren Bereichen unterstanden. Nachdem in der Nacht vom 13. zum 14. Februar 1945 das Dienstgebäude Devrientstraße 2 zerstört wurde, bezog der Dresdner Höhere SS- und Polizeiführer mit seinem Stab den Bunker am Rande der Dresdner Heide. Wahrscheinlich von hier aus ging am 15. Februar 1945 ein dramatischer Situationsbericht an den Reichsführer SS nach Berlin ab. Einen Monat später war der Höhere SS- und Polizeiführer Elbe auch für die amtliche Feststellung der Auswirkung der Luftangriffe zuständig. Der sorgfältige Abschlußbericht vom 15. März 1945 und die folgenden Nachträge listeten die schweren Zerstörungen an Gebäuden und Einrichtungen ausführlich auf und berichteten von mehr als 20.000 bis Ende März 1945 geborgenen Toten.

    [Zum Weiterlesen: Götz Bergander, Dresden im Luftkrieg. Weimar, Köln, Wien 1994, S. 165ff und 210ff]

  8. #11088
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    11.012

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Nicht nur ich vor einiger Zeit, Jahrzehnte nach Ableben des Führers, sondern auch einige Briten 1940, hörten sich gern die Reden des Führers an. Interessant war u.a die Rede vom 04.09.1940.
    Vor Hitler sprach übrigens Dr. Goebbels im Berliner Sprtpalast. Die Rede kann man sich, dank dem Internet, jederzeit anhören.
    Hitler sagte: “Wir werden ihre Städte ausradieren.“
    Witzig war die humorvolle Antwort von der Insel:
    “We will see who has the bigger rubber.“
    Weist Du, es gehoert schon eine Menge blauaeugige Naivitaet dazu, um anzunehmen, dass halbwegs intelligente Leute nicht den Schmarren ,den Du hier wieder mal zum Schlechten gibst, nicht binnen Sekunden als pubertaeren Schulbub-Spass - wenn ueberhaupt - durchschauen.
    Im englischem wird 'to erase' fuer 'ausradieren' verwendet. Churchill selber verwendete den Begriff 'to expunge' [Nazism]
    Der angeblich englische Satz stellt eine graessliche Satzbildung dar, so typisch von Leuten die von Englisch keine bis nur wenig Ahnung haben.

  9. #11089
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    11.012

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang


  10. #11090
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    11.012

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nun am 17. Februar...
    Von Junak im Forum Krisengebiete
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 21:28
  2. Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?
    Von redanarchist im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 13:57
  3. Störche im Februar?
    Von Schwarzer Rabe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 14:15
  4. Zum Thema Frauenpolitik: Was sich Männer alles rausnehmen
    Von ahaha im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.11.2004, 10:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 136

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

bombenteppiche

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

dresden

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

feuerstürme

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

holocaust

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

kriegsverbrechen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben