User in diesem Thread gebannt : Kurti, Schopenhauer and De Kuyper


Umfrageergebnis anzeigen: Kann man in Hitler den Begründer Israels sehen?

Teilnehmer
86. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    40 46,51%
  • Nein

    46 53,49%
+ Auf Thema antworten
Seite 1519 von 1533 ErsteErste ... 519 1019 1419 1469 1509 1515 1516 1517 1518 1519 1520 1521 1522 1523 1529 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 15.181 bis 15.190 von 15325

Thema: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

  1. #15181
    Mitglied Benutzerbild von Miwori
    Registriert seit
    21.03.2004
    Ort
    Elbland
    Beiträge
    546

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Ich habe mal gelesen, dass bei der Währungsunion mit Österreich 1938 der festgelegte Umtauschkurs sehr günstig für die Österreicher und schlecht für das Reich war.
    Beim Anschluß des Sudetenlandes wurde dann ein Tauschkurs festgelegt, der für die Sudetendeutschen wesentlich unvorteilhafter war.
    Keine Ahnung wie es bei den später eingegliederten Gebieten von Polen und Danzig war.
    Ich habe auch mal eine Artikelserie über das Generalgouvernement von 1942 gelesen, wo der Berichterstatter den Lesern erklärte, dass dort der Zloty vorläufig beibehalten werden müsse und dass es in den Geschäften wohl Ladenpreise gab, die für deutsche Verhältnisse astronomisch hoch waren, für Deutsche gäbe es aber spezielle Geschäfte mit "normalen" Preisen wie im Reich.
    Man kann sich vorstellen, was da für ein organisatorischer und bürokratischer Aufwand dahinter stand, diese Dinge für so große Gebiete einigermaßen geregelt zu bekommen
    Aber über solche praktischen Alltagssachen steht wenig in den Geschichtsbüchern.
    Die erschließen sich nur, wenn man in die damaligen Tageszeitungen schaut,
    (was ja zum Glück dank Internet seit einigen Jahren barrierefrei angeboten wird).

  2. #15182
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    18.216

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Miwori Beitrag anzeigen
    Ich habe mal gelesen, dass bei der Währungsunion mit Österreich 1938 der festgelegte Umtauschkurs sehr günstig für die Österreicher und schlecht für das Reich war.
    Beim Anschluß des Sudetenlandes wurde dann ein Tauschkurs festgelegt, der für die Sudetendeutschen wesentlich unvorteilhafter war.
    Keine Ahnung wie es bei den später eingegliederten Gebieten von Polen und Danzig war.
    Ich habe auch mal eine Artikelserie über das Generalgouvernement von 1942 gelesen, wo der Berichterstatter den Lesern erklärte, dass dort der Zloty vorläufig beibehalten werden müsse und dass es in den Geschäften wohl Ladenpreise gab, die für deutsche Verhältnisse astronomisch hoch waren, für Deutsche gäbe es aber spezielle Geschäfte mit "normalen" Preisen wie im Reich.
    Man kann sich vorstellen, was da für ein organisatorischer und bürokratischer Aufwand dahinter stand, diese Dinge für so große Gebiete einigermaßen geregelt zu bekommen
    Aber über solche praktischen Alltagssachen steht wenig in den Geschichtsbüchern.
    Die erschließen sich nur, wenn man in die damaligen Tageszeitungen schaut,
    (was ja zum Glück dank Internet seit einigen Jahren barrierefrei angeboten wird).
    Bekannt ist dagegen, daß das Ösi-Gold nach dem Anschluß umgehend ins Altreich überführt wurde. Allerdings ist imo weder gegen die Eingliederung der Sudeten, noch gegen den Anschluß Österreichs völkerrechtlich etwas einzuwenden. Selbst Danzig "heimzuholen" war gerechtfertigt. Leider löste Letzteres die vorhersehbare (und gewollte?) verheerende Kettenreaktion aus.
    Ex septentrione lux

  3. #15183
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    19.058

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    die Quellen lieferst du noch nach mit seinen Rüstungsprogrammen von 38 hätte FDR ab 42 eigentlich nur den amerikanischen Kontinent vom Norden bis nach Feuerland durchpflügen zu brauchen, hätte aber sicher einige Nachteile gehabt
    Hitler bei seiner Ansprache am 22. August 1939 zum Überfall auf Polen:

    "Unsere wirtschaftliche Lage ist infolge unserer Einschränkungen so, daß wir nur noch wenige Jahre durchhalten können. Göring kann das bestätigen."

    Quelle: googlebar
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  4. #15184
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    46.284

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Hitler bei seiner Ansprache am 22. August 1939 zum Überfall auf Polen:

    "Unsere wirtschaftliche Lage ist infolge unserer Einschränkungen so, daß wir nur noch wenige Jahre durchhalten können. Göring kann das bestätigen."

    Quelle: googlebar
    IMT Nürnberg 1945

    DR. SIEMERS: In der Fassung der Rede 798-PS, US-29, steht wörtlich folgendes:

    »Ich habe nur Angst, daß mir noch im letzten Moment irgendein Schweinehund einen Vermittlungsplan vorlegt.«

    Sind diese Worte bei der damaligen Rede gefallen?

    RAEDER: Sie sind nach meiner Erinnerung bestimmt nicht gefallen. Der Führer pflegte solche Ausdrücke in Ansprachen, die er an die Generale hielt, nicht zu gebrauchen.

    DR. SIEMERS: Andererseits zeigt auch die Fassung von Boehm, daß Hitler sich nunmehr entschlossen hatte, Polen anzugreifen.

    Ich darf Sie bitten, noch kurz Ihren Eindruck zu schildern, den die Rede damals auf Sie machte und warum Sie trotz dieser, auch in dieser Fassung scharfen Rede, das Amt des Oberbefehlshabers der Kriegsmarine beibehielten?


    RAEDER: Ich hatte zweifellos den Eindruck, daß die Lage ernst und äußerst gespannt war. Die Tatsache aber, daß Hitler in seiner Rede zu großen Wert darauf legte, nachzuweisen, daß England und Frankreich nicht eingreifen würden, und die andere Tatsache, daß der Außenminister Herr von Ribbentrop an dem gleichen Tage nach Moskau abreiste, um dort den Pakt zu unterschreiben, wie uns gesagt wurde, erfüllte mich mit der starken Hoffnung – nicht nur mich, sondern auch alle anderen Zuhörer – mit der starken Hoffnung, daß hier doch wieder ein großer politischer Schachzug Hitlers vorliege und daß es ihm am Ende doch wieder gelingen würde, auch diesen Fall friedlich zu lösen.

    Ich sah infolgedessen keinerlei Anlaß, in diesem Moment zurückzutreten von meinem Posten. Ich hätte das für reine Fahnenflucht gehalten.
    "Die Hälfte der Grünen Wähler arbeitet beim Staat, und die andere Hälfte lebt vom Staat"!

  5. #15185
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    9.683

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Es gibt unglaublich viel schwachsinnige Literatur zu diesem Thema, die man nicht lesen muss. Dass FDR England 1939 in den Krieg gehetzt hätte, wird da oft verbreitet.
    Die sollte man aber gelesen haben, wenn man meint sich darueber ein Urteil anmassen zu koennen.
    Es gab sowohl in den USA als auch in GB Kreise, die einen Krieg mit Deutschland wollten, weil sie das in ihrem eigenen Interesse sagen. Bei FDR wird wohl, dass Versagen seines "New Deal" eine grosse Rolle gespielt haben.

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Münchenener Abkommen, Besetzung der Resttschechei und dann Polen!
    Der Führer hat mit Polen den Bogen überspannt, GB und F mussten einfach handeln, siehe Zitat oben.
    Ach... Und die Resttschechei haette man einfach vor die Hunde gehen lassen muessen? Tatsaechlich war es doch so, dass andere Staaten Teile der CSR besetzt hatten. Da darf es nicht wundern wenn Hacha dann im Auftrag seiner Regierung zustimmt aus der Tschehei ein Protektorat zu machen.

    Warum ist die Wehrmacht denn in Polen einmarschiert? Den Aerger mit den Polen gab es doch nur weil den Polen von Britischer Seite Garantien gegeben wurden, die Einseitig gegen Deutschland gerichtet waren. Das kann man naemlich dem geheimen Zusatzabkommen entnehmen, dass uebrigens seit 1944 auch der Oeffentlichkeit zugaenglich gemacht worden ist.

    Wenn man all diese Sachen in der Vorgeschichte ignoriert, dann glaubt man freilich leicht an Geschichtsklitterungen wie den "Ueberfall auf Polen", den der boese Hitler nur angeordnet haette, weil er die Welr erobern wollte. So in etwa glauben doch die Dummichel das es gewesen sei.
    Wahrheit Macht Frei!

  6. #15186
    Sudbury-Schul-Befürworter Benutzerbild von DonauDude
    Registriert seit
    18.07.2014
    Ort
    Baile Átha Cliath, Éire
    Beiträge
    8.852

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    FDR musste seine 12 Millionen Arbeitslosen los werden, das ging nur über einen großen Krieg, das wollen etliche Foristen schlichtweg nicht wahr haben. Sie sollten mal die Potockibriefe lesen. Die Polengarantie (um die Engländer in den Krieg zu zwingen) war ja schließlich auch von Bullitt ausgegangen
    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Hitler bei seiner Ansprache am 22. August 1939 zum Überfall auf Polen:

    "Unsere wirtschaftliche Lage ist infolge unserer Einschränkungen so, daß wir nur noch wenige Jahre durchhalten können. Göring kann das bestätigen."

    Quelle: googlebar

    Glaub ich nicht, dass wirtschaftliche Gründe der Grund für die japanische, italienische, sowjetische, amerikanische, britische, französische oder die polnische Regierung waren, Krieg anzufangen. Und für Hitler schon gar nicht, denn Deutschland war nicht der Aggressor, sondern in der Defensivposition.
    Für ein Ausoptierungsgesetz, so dass Orte (je ca. 10'000 bis 100'000 Einwohner groß) im Konfliktfall mit Lokalreferendum
    legal aus lokal unerwünschten Bundes- und Landesgesetzen ausoptieren können.

  7. #15187
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    19.058

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    IMT Nürnberg 1945
    In der von der Verteidigung vorgelegten Fassung von Böhm heißt die Passage:

    "Wir können den jetzigen Zustand vielleicht 10 bis 15 Jahre durchhalten wirtschaftlich und in der Anspannung aller Kräfte, nicht länger. Entschlüsse sind daher für uns zwingend."

    Sie unterscheidet sich also nur im Zeitraum, "wenige Jahre" und "10 bis 15 Jahre" von der Fassung der Anklage, die lautete:

    "Unsere wirtschaftliche Lage ist infolge unserer Einschränkungen so, daß wir nur noch wenige Jahre durchhalten können. Göring kann das bestätigen."

    Anklage und Verteidigung sind sich also einig das er das sagte.
    Somit können wir Gift darauf nehmen das Hitler den Krieg mit u.a. der wirtschaftlichen Lage begründete.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  8. #15188
    Mitglied Benutzerbild von Chinon
    Registriert seit
    02.11.2022
    Beiträge
    145

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von DonauDude Beitrag anzeigen
    Glaub ich nicht, dass wirtschaftliche Gründe der Grund für die japanische, italienische, sowjetische, amerikanische, britische, französische oder die polnische Regierung waren, Krieg anzufangen. Und für Hitler schon gar nicht, denn Deutschland war nicht der Aggressor, sondern in der Defensivposition.
    Das Arschpapier der Obersalzberg-Rede wurde beim IMT präsentiert, das an Beweisregeln nicht gebunden gewesen ist. Damit sollte klar sein, was man von derartigen Dokumenten halten darf.

    Francis Delaisi kannte das Hitler-Reich aus eigener Anschauung. Von dessen wirtschaftlichen und sozialen Erfolgen ist er hellauf begeistert gewesen, was ihm, dem eingefleischten Linken, nach der Befreiung erheblichen Ärger eingebracht hat.
    "Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes", (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  9. #15189
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    46.284

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    In der von der Verteidigung vorgelegten Fassung von Böhm heißt die Passage:

    "Wir können den jetzigen Zustand vielleicht 10 bis 15 Jahre durchhalten wirtschaftlich und in der Anspannung aller Kräfte, nicht länger. Entschlüsse sind daher für uns zwingend."

    Sie unterscheidet sich also nur im Zeitraum, "wenige Jahre" und "10 bis 15 Jahre" von der Fassung der Anklage, die lautete:

    "Unsere wirtschaftliche Lage ist infolge unserer Einschränkungen so, daß wir nur noch wenige Jahre durchhalten können. Göring kann das bestätigen."

    Anklage und Verteidigung sind sich also einig das er das sagte.
    Somit können wir Gift darauf nehmen das Hitler den Krieg mit u.a. der wirtschaftlichen Lage begründete.
    Sind es nicht 4 verschiedene Dokumente?

    Du weißt doch es gab ja auch ein Dokument das bei Kriegsausbruch Göring auf den Tisch getanzt hat und mit der Pistole in die Decke geschossen hat.

    Dann gab es ein Dokument der Führer wollte Chamberlain in den Magen boxen und ihn in die Treppe runter schmeißen.
    So wie ich durch Studien den Führer kennen gelernt habe, war der Führer kein primitiver Prolet.
    Ich schreibe das nur da man beim IMT auch mit Fakes gearbeitet hat.
    "Die Hälfte der Grünen Wähler arbeitet beim Staat, und die andere Hälfte lebt vom Staat"!

  10. #15190
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    19.058

    Standard AW: Milstein - Hitler hat den Krieg weder gewollt noch begonnen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Sind es nicht 4 verschiedene Dokumente?

    Du weißt doch es gab ja auch ein Dokument das bei Kriegsausbruch Göring auf den Tisch getanzt hat und mit der Pistole in die Decke geschossen hat.

    Dann gab es ein Dokument der Führer wollte Chamberlain in den Magen boxen und ihn in die Treppe runter schmeißen.

    Ich schreibe das nur da man beim IMT auch mit Fakes gearbeitet hat.
    Bis auf die Göring-Tanz-Version bestatigen sie sich gegenseitig bis auf Details.

    Nochmal: die Aufzeichnung von Böhm wurde von den Anwälten der Angeklagten vorgelegt, kann also vom IMT nicht gefälscht worden sein!
    backward never.

    ignore: Lichtblau

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. cui bono

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 16:15
  2. Der Krieg hat begonnen!
    Von Freeman im Forum Krisengebiete
    Antworten: 352
    Letzter Beitrag: 23.11.2007, 22:28
  3. Weder Fisch noch Fleisch!
    Von Misteredd im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 20:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 190

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben