+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 106

Thema: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    10.550

    Standard Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Stuttgarter Zeitung berichtet:

    Argentinien: "Anarchokapitalist" Milei ist neuer Präsident

    20.11.2023
    Der libertäre Populist und Oppositionspolitiker Javier Milei hat die Präsidentenwahl in Argentinien gewonnen. Der Kandidat der Partei La Libertad Avanza (Die Freiheit schreitet voran) lag mit 55,76 Prozent deutlich vor Wirtschaftsminister Sergio Massa von der linken Unión por la Patria (Union für das Vaterland) mit 44,23 Prozent, wie das Wahlamt des südamerikanischen Landes nach der Auszählung von 97 Prozent der Stimmen am Abend mitteilte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Der Sieg des marktliberalen Milei bedeutet eine echte Kehrtwende für Argentinien,
    wo die linken Peronisten
    seit über 20 Jahren maßgeblichen den Ton angeben, der Staat massiv in die Wirtschaft eingreift, öffentliche Dienstleistungen stark subventioniert werden und in zahlreichen Provinzen mehr Arbeitnehmer im öffentlichen Sektor beschäftigt sind als in der Privatwirtschaft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wird dieses Ereignis genauso geschichtsträchtig
    wie die Oktoberrevolution in Russland?

    Geändert von goldi (20.11.2023 um 02:28 Uhr)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    10.550

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Peronisten
    geht auf den Herrn Peron zurück.
    Seine Frau war die Eva , hier ein
    Lied über sie:

  3. #3
    Der Klügere tritt nach! Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Welt
    Beiträge
    22.241

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Stuttgarter Zeitung berichtet:

    Argentinien: "Anarchokapitalist" Milei ist neuer Präsident

    20.11.2023
    Der libertäre Populist und Oppositionspolitiker Javier Milei hat die Präsidentenwahl in Argentinien gewonnen. Der Kandidat der Partei La Libertad Avanza (Die Freiheit schreitet voran) lag mit 55,76 Prozent deutlich vor Wirtschaftsminister Sergio Massa von der linken Unión por la Patria (Union für das Vaterland) mit 44,23 Prozent, wie das Wahlamt des südamerikanischen Landes nach der Auszählung von 97 Prozent der Stimmen am Abend mitteilte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Der Sieg des marktliberalen Milei bedeutet eine echte Kehrtwende für Argentinien,
    wo die linken Peronisten
    seit über 20 Jahren maßgeblichen den Ton angeben, der Staat massiv in die Wirtschaft eingreift, öffentliche Dienstleistungen stark subventioniert werden und in zahlreichen Provinzen mehr Arbeitnehmer im öffentlichen Sektor beschäftigt sind als in der Privatwirtschaft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wird dieses Ereignis genauso geschichtsträchtig
    wie die Oktoberrevolution in Russland?

    Vor vier Jahren hätte ich den Typ bejubelt, weil ich der Meinung war, dass „Anarchokapitalismus“ eien grandiose Sache ist. Heute denke ich mir, dass es evtl. besser werden kann, aber zunächst mal vermutlich für alle Argentinier schlechter wird, da sie von Subventionen komplett abhängig sind. Der Peso hat ja auch schon weiter am abwerten….

    Dass der Typ US und Israel Fan ist, weil „die gegen Sozialismus sind“ rundet die Sache ab.

    Undefeated Nak Muay/Kickboxer: 0W - 0L - 0D
    LoL

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    11.345

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Anarchokapitalismus ist eine freundliche Umschreibung für das Recht des Stärkeren bei völliger Abwesenheit moralischer Richtlinien.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    3.789

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Anarchokapitalismus ist eine freundliche Umschreibung für das Recht des Stärkeren bei völliger Abwesenheit moralischer Richtlinien.
    Was für ein Quatsch:
    Der Mann ist kein Anarchokapitalist, sondern ein Libertärer.
    Der will mehr Freiheit einführen und das Recht des Stärkeren, nämlich des Staates, abschaffen.
    Corona-Plandemie, Kimadiktatur, Einschränkung der Grundrechte etc. wird es in einem libertären Staat nicht geben,
    stattdessen FREIHEIT. Aber Freiheit können die Deutschen ja nicht aushalten, die wollen den übergriffigen Obrigkeitsstaat.
    You can ignore reality, but you cannot ignore the consequences of ignoring reality. Ayn Rand

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    10.550

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Was für ein Quatsch:
    Der Mann ist kein Anarchokapitalist, sondern ein Libertärer.
    Der will mehr Freiheit einführen und das Recht des Stärkeren, nämlich des Staates, abschaffen.
    Corona-Plandemie, Kimadiktatur, Einschränkung der Grundrechte etc. wird es in einem libertären Staat nicht geben,
    stattdessen FREIHEIT. Aber Freiheit können die Deutschen ja nicht aushalten, die wollen den übergriffigen Obrigkeitsstaat.
    Hier wird er als Rechtspopulist beschrieben:

  7. #7
    Seriöser Geschäftsmann Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    28.449

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Vor vier Jahren hätte ich den Typ bejubelt, weil ich der Meinung war, dass „Anarchokapitalismus“ eien grandiose Sache ist. Heute denke ich mir, dass es evtl. besser werden kann, aber zunächst mal vermutlich für alle Argentinier schlechter wird, da sie von Subventionen komplett abhängig sind. Der Peso hat ja auch schon weiter am abwerten….

    Dass der Typ US und Israel Fan ist, weil „die gegen Sozialismus sind“ rundet die Sache ab.
    Sind ja die meisten "Libertären".
    Konnte mit denen noch nie was anfangen, faseln von Freiheit, aber feiern gleichzeitig die Fremdherrschaft durch USrael.

  8. #8
    Faut faire avec Benutzerbild von Xarrion
    Registriert seit
    07.09.2011
    Ort
    Preußen
    Beiträge
    22.764

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Was für ein Quatsch:
    Der Mann ist kein Anarchokapitalist, sondern ein Libertärer.
    Der will mehr Freiheit einführen und das Recht des Stärkeren, nämlich des Staates, abschaffen.
    Corona-Plandemie, Kimadiktatur, Einschränkung der Grundrechte etc. wird es in einem libertären Staat nicht geben,
    stattdessen FREIHEIT. Aber Freiheit können die Deutschen ja nicht aushalten, die wollen den übergriffigen Obrigkeitsstaat.
    Freiheit bedeutet eben auch, die Verantwortung für sein Dasein und sein Handeln selbst zu übernehmen.

    Dazu sind viele Leute leider nicht bereit, sondern sie verlassen sich auf irgendwelche Institutionen und vor allem auf den Staat. Ist ja auch viel bequemer.
    Ich lehne solch eine sozialistische Haltung konsequent ab und ziehe die persönliche Freiheit vor.
    Gott mit uns

    Nicht wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. Niccolò Machiavelli

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    10.550

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Der Milei hält sich an die USA


    Argentinien: Milei-Sieg - Gefahr für Fed und EZB-Notenbanken-Sozialismus?
    Videeoausblick





  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    82.868

    Standard AW: Argentinien: Anarchokapitalist wird Präsident

    Er will den Dollar als Währung einführen?

    Was ich jetzt aber mal gut finde, die Libertären haben bisher immer gesagt, wie überlegen sie sind in der Wirtschaft, das war aber immer nur Theoriegelaber. Jetzt können sie es mal unter realen Bedingungen beweisen und Argentinien reich machen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer wird Bundespräsident ?
    Von Merkelraute im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 430
    Letzter Beitrag: 30.08.2023, 18:42
  2. Wer wird Bundespräsident
    Von nurmalso2.0 im Forum Deutschland
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 16.11.2016, 18:58
  3. Richard Williamson wird aus Argentinien rausgeschmissen.
    Von Marathon im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 296
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 13:59
  4. Obama wird Präsident - die Party
    Von Dexter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 379
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 21:32
  5. Wird Erdogan türkischer Präsident?
    Von Tratschtante im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 20:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 85

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben