+ Auf Thema antworten
Seite 16 von 19 ErsteErste ... 6 12 13 14 15 16 17 18 19 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 151 bis 160 von 188

Thema: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

  1. #151
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    72.500

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    [...
    Nur treibt der [Links nur für registrierte Nutzer] Europas Nato-Länder und die USA in die Pleite, und keiner kann mehr zahlen: SFR werden mit US$, EU, GB£ und CN¥ im Orkus verschwinden und nicht mal mehr Klopapier wert sein. Andere Währungen haben dann nur noch lokale Kaufkraft: in Indien kann für Rupien Darjeeling-Tee gekauft werden, aber kein Kenia-Kaffee und keine Stiehl-Kettensäge.

    ..
    Die Deutsche Inflation ist leicht zu erklären. 20 % ist der € schon weniger Wert gegenüber Ausl. Währungen. z.B. Albanischer LEK, also kostet Alles aus dem Ausland auch Nahrung und Energie Mehr Geld.

    Man kauft nun Öl von Indien, was das Russn Öl eben auch verteuert hat

    Denn das LNG ist natürlich viel teurer als russisches Gas. Jetzt erobern Exxon, Chevron und andere US-Unternehmen den europäischen Energiemarkt, und "erzielen dank steigender Ölpreise Rekordgewinne." Wegen der steigenden Energiepreise – schreibt das Wall Street Journal – "rutscht die Eurozone in eine Rezession ab, weil die Inflation steigende Preise verursacht und daher den Konsum senkt und Europa durch das wirtschaftliche Äquivalent eines Long Covid blockiert wird".

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Deutschland ist nicht mehr zuretten
    Die Selbstverwaltungsstrukturen, die die NATO im Kosovo wachsen ließ, kritisierte eine als „Verschlusssache“ eingestufte Studie des Instituts für Europäische Politik (IEP) 2007 als „fest in der Hand der Organisierten Kriminalität“, die „weitgehende Kontrolle über den Regierungsapparat“

  2. #152
    Mitglied Benutzerbild von Sheharazade
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    17.750

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Ich war vorhin mit dem Rad unterwegs, von Fühlingen nach Leverkusen. Vorbei am Fühlinger See, der voll in der Hand von arabischen Assifamilien ist. Obwohl überall Schilder stehen, dass Feuer machen verboten ist, stehen alle paar Meter offene Grills. Daneben die arabischen Paschas, fette Weiber und fette Kinder daneben. Der Rauch verdunkelt die Zufahrtstraße nach Fühlingen, kein Mensch kann mir daher erzählen, dass Polizei und Ordnungsamt von den unzähligen Feuerstellen nichts wissen.

    Dazu krachend laute Musik aus allen Richtungen aus tragbaren Lautsprechern. Kaum zu fassen, was inzwischen in diesem Land abgeht. Und geht es nach Baerbock und Scholz, sollen noch 8-10 Millionen Kuffnucken nach Deutschland kommen. Das wird lustig für die, die schon länger hier leben...


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Für Nachschub ist schon gesorgt



    Die Grenzen bleiben weiterhin offen, wenig bis gar keine Abschiebungen und die halbe Welt ist auf dem Weg hierher.

  3. #153
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    23.823

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    die haben bestimmt eine Sonder Erlaubnis der Grünen dort. Asche vom geklauten Holz was verbrannt wird, ist ein guter Dünger. Und der Fischerei Verein dort, hat bestimmt die Erlaubnis zum Fischen gegeben
    Die essen keinen Fisch, sondern Hammel. Es kann natürlich sein, dass der Hammel schwimmen kann. Angeln muss man ihn deswegen aber nicht, nur schächten.

  4. #154
    0000 Benutzerbild von Ruprecht
    Registriert seit
    19.01.2022
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    10.120

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Gestern hat die Innen-Nancy erklärt, dass man nichts machen kann wenn täglich tausende Fauzlenzer, oder schlimmstenfalls sogar Verbrecher, aus dem Süden sich hier niederlassen.
    Es liegt daran das erst einmal jeder ein Recht auf Asyl hat und das zwingend festgelegt durch die UN-Flüchtlingscharta oder wie das heißt.
    Also national muss man die Flutung mit Negern einfach ertragen, weil das die UN so vorschreibt.
    Ich meine die bulldoggenartige Frau geht davon aus das diejenigen denen sie ihren Scheiß im TV erzählt ein wenig blöd sind.
    Ihr Argument mit den internationalen Flüchtlingsregelumgen mag zutreffen bei räumlich begrenzten bewaffneten Auseinandersetzungen oder Katastrophen, aber doch nicht für jeden Bimbo der sich für 3000 Euro übers Mittelmeer schippern lässt um hier üppig Sozialknete abzufassen, welche ursprünglich eigentlich für wirtschaftlich schwächelnde Einheimische gedacht war.
    Geändert von Ruprecht (19.09.2023 um 02:23 Uhr)
    "Alles Käse Genossen"

    Erich Mielke


  5. #155
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    23.823

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Ruprecht Beitrag anzeigen
    Gestern hat die Innen-Nancy erklärt, dass man nichts machen kann wenn täglich tausende Fauzlenzer, oder schlimmstenfalls sogar Verbrecher, aus dem Süden sich hier niederlassen.
    Es liegt daran das erst einmal jeder ein Recht auf Asyl hat und das zwingend festgelegt durch die UN-Flüchtlingscharta oder wie das heißt.
    Also national muss man die Flutung mit Negern einfach ertragen, weil das die UN so vorschreibt.
    Ich meine die bulldoggenartige Frau geht davon aus das diejenigen denen sie ihren Scheiß im TV erzählt ein wenig blöd sind.
    Ihr Argument mit den internationalen Flüchtlingsregelumgen mag zutreffen bei räumlich begrenzten bewaffneten Auseinandersetzungen oder Katastrophen, aber doch nicht für jeden Bimbo der sich für 3000 Euro übers Mittelmeer schippern lässt um hier üppig Sozialknete abzufassen, welche ursprünglich eigentlich für wirtschaftlich schwächelnde Einheimische gedacht war.
    Die ersten Forderungen werden laut, das individuell einklagbare Asylrecht zugunsten einer Gewährung von Asyl nach eigenen Möglichkeiten abzuschaffen, so wie das andere Staaten auch machen. Steuerung und Begrenzung und damit auch eine Entlastung der Justiz, des Wohnungsmarktes, der Sozialkassen.

    Irgendwann wird dies zwangsläufig kommen, aber dann wird es schon zu spät sein.

  6. #156
    0000 Benutzerbild von Ruprecht
    Registriert seit
    19.01.2022
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    10.120

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Die ersten Forderungen werden laut, das individuell einklagbare Asylrecht zugunsten einer Gewährung von Asyl nach eigenen Möglichkeiten abzuschaffen, so wie das andere Staaten auch machen. Steuerung und Begrenzung und damit auch eine Entlastung der Justiz, des Wohnungsmarktes, der Sozialkassen.

    Irgendwann wird dies zwangsläufig kommen, aber dann wird es schon zu spät sein.
    Das wird kommen wenn die Kassen eines deindustrialisierten Landes einfach leer sein werden.
    Wenn der arbeitslose Biodeutsche an der Suppenausgabe steht wird man die Sozialneger nicht mehr mit Goldhandys am Ohr herumlaufen lassen können.
    "Alles Käse Genossen"

    Erich Mielke


  7. #157
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    72.500

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Die essen keinen Fisch, sondern Hammel. Es kann natürlich sein, dass der Hammel schwimmen kann. Angeln muss man ihn deswegen aber nicht, nur schächten.
    Schaf halt bei dem Bauer geklaut, Alles normal, wir sind in Deutschland. Das einzige was die im Leben gelernt haben;Stehlen und Plündern

    Real sehen da korrupte UN Organisationen dahinter wie IOM, Sutherland(verstorben inzwischen, Goldman & Sachs Manager) Steinmeier, weil die Blöd und korrupt geimpfte Angela Merkel, UN Generalsekretärin werden wollte. Identisch mit den WHO Finanzierungen für Profi Kriminelle. die hoch kriminelle UNHCR Organisation mit unzähligen Skandalen auch in Deutschland, war aktiver Partner bei Biowaffen Versuchen der WHO, in Afrika mit nicht zu gelassenen Medikamenten und Menschen Morden



    Axel Retz: „Wer hat den UN-Migrationspakt maßgeblich verfasst und dabei eine ‚internationale Gestalterrolle‘ übernommen?“
    Von Axel Retz / Gastautor24. November 2018 Aktualisiert: 24. November 2018 23:42
    „Rechtlich nicht bindend, aber politisch verpflichtend“ – Ja, was ist denn das für eine Aussage der Bundesregierung, wenn nicht die, dass die Politik sich anmaßt, über dem Recht zu stehen?
    ……………………..
    Die Antwort auf diese Frage finden Sie im „Bericht der Bundesregierung zur Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Vereinten Nationen und einzelnen, global agierenden internationalen Organisationen und Institutionen im Rahmen des VN-Systems in den Jahren 2016 und 2017“,[Links nur für registrierte Nutzer].

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Direkt aus der Website des Auswärtigen Amtes, steht ja, wie man das 2006 organisierte, ich habe damals schon auf dieses Verbrecherisches Treffen von Steinmeier hingewiesen.

    144 Seiten, wo Seite 71,72 besonders interessant ist, was die Banditen und Verbrecher des Auswärtigem Amtes so organisieren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Damit es Posten gibt, finanzierten die Ratten in Deutschland auch das zur Show



    läuft immer noch: Gehört den Oberratten für Posten in Deutschland

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Der Chef der IOM Organisation, ein schleimiger Gangster Typ, hier mit Angela Merkel



    Impressum
    [Links nur für registrierte Nutzer]Vertretung Deutschland (Bundesverdienst Orden auch für diese Ratten)

    Charlottenstraße 68

    10117 Berlin

    Deutschland
    Email: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)


    Löwenanteil der Hilfsgelder floss an die sogenannten NRO
    Die Partner der EU, mittels derer die humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge in Griechenland zugeteilt wird, und die von ihnen erhaltenen Beträge sind folgende:

    UNHCR (356.670.000 Euro)
    IOM (47.700.000 Euro)
    Danish Refugee Council (44.500.000 Euro)
    International Rescue Committee (28.740.000 Euro)
    ΙFRC (17.600.000 Euro)
    Norwegian Refugee Council (17.300.000 Euro)
    Arbeiter-Samariter-Bund (15.260.000 Euro)
    UNICEF (14.800.000 Euro)
    Medecins du Monde (14.300.000 Euro)
    OXFAM (13.500.000 Euro)
    Save the Children (9.650.000 Euro)
    Mercy Corps (6.570.000. Euro)
    Terre des Hommes (5.830.000 Euro)
    CARE Germany (3.730.000 Euro)
    Spanish Red Cross (2.000.000 Euro)
    Μetadrasi (1.000.000 Euro)
    Smile of the Child ( 800.000 Euro)
    .................................................. .................................

    Frankenstr. 210

    90461 Nürnberg

    Deutschland
    Email: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von navy (19.09.2023 um 05:20 Uhr)
    Die Selbstverwaltungsstrukturen, die die NATO im Kosovo wachsen ließ, kritisierte eine als „Verschlusssache“ eingestufte Studie des Instituts für Europäische Politik (IEP) 2007 als „fest in der Hand der Organisierten Kriminalität“, die „weitgehende Kontrolle über den Regierungsapparat“

  8. #158
    Mitglied Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    81.069

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    ...

    Kinder sind auch eine Haushaltshilfe. Bei uns war es eine Selbstverständlichkeit, dass wir im Haushalt mithelfen. Das fing mit Sachen wie Aufräumen der Küche an, Böden fegen und wischen. Dann die Hühner und Gänse füttern, dafür extra Grünzeuchs sammeln etc. All das habe ich schon mit 5-7 Jahren gemacht, bis wir Anfang der 90er hier her kamen.

    Aber heute wird ja Infantilität über alles gestellt. In der Hinsicht ist es keine Kinderarbeit, das ist elementare Erziehung.
    Richtig.
    Wie oft habe ich meinen Töchtern und Nichten schon Aufgaben gegeben, wie "hol mir mal ein Bier", "mach mal den Abwasch", "bring mal den Müll raus".
    Dafür sind ja Kinder geeignet, sie machen es auch gerne.

    Im Mittelalter dachten alle so, also Kinder waren für die eigene Versorgung notwendig.

    Ältere Kinder können sich auch um jüngere Kinder kümmern, so kann man auch theoretisch extrem viele Kinder haben, ohne sich um sie alle kümmern zu müssen.
    Das ist der Synergieeffekt der Großfamilie, des Clans.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #159
    endlich trocken Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Ort
    Test
    Beiträge
    15.899

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Richtig.
    Wie oft habe ich meinen Töchtern und Nichten schon Aufgaben gegeben, wie "hol mir mal ein Bier", "mach mal den Abwasch", "bring mal den Müll raus".
    Dafür sind ja Kinder geeignet, sie machen es auch gerne.

    Im Mittelalter dachten alle so, also Kinder waren für die eigene Versorgung notwendig.

    Ältere Kinder können sich auch um jüngere Kinder kümmern, so kann man auch theoretisch extrem viele Kinder haben, ohne sich um sie alle kümmern zu müssen.

    ---
    Die Übel, die der Klimwandel über die Menschheit bringt, werden geringfügig sein im Vergleich zu den Verheerungen, die seine angeblichen Bekämpfer auslösen werden.

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)
    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  10. #160
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    119.232

    Standard AW: Ein völlig normales Wochenende in Deutschland

    Zitat Zitat von Sheharazade Beitrag anzeigen
    Für Nachschub ist schon gesorgt



    Die Grenzen bleiben weiterhin offen, wenig bis gar keine Abschiebungen und die halbe Welt ist auf dem Weg hierher.
    Diese "unschuldigen Kulleraugen" zerreißen mir das Herz...
    >>> DEM DEUTSCHEN VOLKE <<<

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Zufällig im Internet entdeckt: Mail eines Deutschen an Moslems in Deutschland
    Von Frankenland im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.12.2014, 20:15
  2. Ein Wochenende in Deutschland, "südländisch" bereichert
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 11:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 123

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben