+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 24 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 238

Thema: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

  1. #1
    Händler der Realität Benutzerbild von Morrison
    Registriert seit
    13.09.2022
    Beiträge
    2.618

    Standard Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Auch in der Ost- brd ist sie angekommen.
    Die durch westdeutsche Politik verursachte islamische Gewalt.
    Auch die Verweichlichung hat die ehemalige Staatsgrenze eindeutig überschritten.
    Eine Gewalt-Welle erschüttert Plauen im Vogtland. Seit einigen Wochen kommt es am zentralen Postplatz immer wieder zu Schlägereien. Zuletzt gab es ein versuchtes Tötungsdelikt.
    Plauen - mit dem Namen verbindet der Normalmensch eine heimelige Stadt im tiefsten Sachsen, im Erzgebirge, wo die Welt noch in Ordnung ist.
    In Ordnung ist die Welt dort aber wirklich nicht mehr.

    Das Zentrum der Stadt im sächsischen Vogtland hat sich zu einem [Links nur für registrierte Nutzer] entwickelt. Migranten lungern in der Plauener Innenstadt herum, pöbeln Passanten an und verüben schwere Verbrechen, darunter zuletzt einen versuchten Totschlag.
    Die Täter sind ausnahmslos Moslems aus verschiedenen Staaten.

    Zunächst eskalierte am 29. April die Lage am Postplatz. Eine Massenschlägerei verängstigte die Passanten. Laut Polizei waren irakische, rumänische und syrische Jugendliche beteiligt. Diese meldeten sich als Opfer bei der Polizei. Die Kripo ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen unbekannt.
    Am vorvergangenen Sonnabend kam es erneut zu heftigem Streit unter Kurden, Nordafrikanern und Arabern – diesmal in einer Plauener Diskothek. Am Tag danach trafen sich die Migranten auf dem Postplatz, um den Konflikt endgültig zu klären. Dabei stach ein Syrer einen Iraker nieder. Die Messerattacke war so heftig, daß nur eine Not-OP das Leben des Mannes retten konnte.
    Das liest sich, als würde man über Bremen, Kassel oder auch Buchholz schreiben. Aber nicht über eine bis 2015 rein deutsch wirkende kleinere Stadt im Osten.


    Was mag in den letzten 30 Jahren passiert sein?
    Ich bin mir zu tatsächlich 100% sicher, die Bewohner Plauens von 1991 und später noch, hätten sich diese Vorherrschaft islamischer Gangs absolut nicht gefallen lassen, hätten das Problem schnell gelöst.

    Inzwischen meiden laut Bild-Zeitung Einheimische die Innenstadt. Geschäftsleute klagen über Umsatzeinbußen. Angestellte verlassen ihre Läden über Hinterausgänge, um den Migranten aus dem Weg zu gehen und nicht zur Zielscheibe von Gewalt zu werden. Das Stadtzentrum entwickelt sich für viele zur No-Go-Area.
    Angst statt Wut. Kriecherei vor JUGENDLICHEN(!!!) .
    Das sind gewalttätige Moslems. Moslems sind Feinde.
    Aber es sind Jugendliche. Ein anständiger Staat, eine normal- mutige Gesellschaft auch nur würde dem Spuk mit Leichtigkeit innerhalb von 1 Woche ein für alle mal ein Ende bereiten.

    Offensichtlich aber sind Freie Sachsen, die ja ständig mit Demos irgendwo auftreten, selbst nicht willens, das Problem anzugehen. Auch, wenn es ja häufiger von ihnen organisierte Demos gegen ZUKÜNFTIGE(!) Asylantenheime gibt, wo dato noch niemand drin lebt.

    Aber es fällt halt auf, dass sie sich dem GEGENWÄRTIGENnicht stellen mögen. Direkt dem islamischen Gesindel, das ihre Städte okkupiert.

    Also man zB mit kampferfahrenen jungen Sachsen dort hinginge, wo die islamische Gewalt tobt. Also zB eben in Plauen.

    Sie gehe n nicht direkt dort hin, wo das islamische Gesindel gerade physisch in Gruppen zu sehen ist.Angst?

    Wie ( nicht nur ) in Plauen.
    Auch in Dresden, Chemnitz, Leipzig.
    In Chemnitz rennen sie ständig gegen den Krieg umher. Mehr nicht.
    Dass sie mit solch einer Demo die Plätze aufsuchen, wo islamische Jugendgangs GERADE LIVE ihr Unwesen treiben, passiert nicht.


    Da muss man sich als kritischer Sachse ( ich bin nicht aus Sachsen und lebe dort nicht) auch mal Fragen stellen.
    Oder etwa nicht?

    Stattdessen regiert die Angst.
    Die Sachsen, die sich ja als wackere Kämpfer gegen Islamisierung und westdeutsche Einflüsse präsentieren, enttäuschen mich.
    Warum sind auch sie so geworden, dass da kaum noch Wahrhaftigkeit da ist, kaum noch Mumm, kein Stolz?

    Ist die den Ostbrdlern zugeschriebene Renitenz und Wehrhaftigkeit nicht mehr als eine Legende?

    Und das frage ich kritisch als vor einigen Jahren Zugezogener, der die Ossies immer in Schutz nahm, bisher.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Morrison (16.05.2023 um 07:53 Uhr)
    Tu nichts Gutes, dann widerfährt Dir auch nichts Böses. (Sprichwort)

  2. #2
    Noch original Ostgermane Benutzerbild von Ruprecht
    Registriert seit
    19.01.2022
    Ort
    Korl-Morx-Stodt
    Beiträge
    5.066

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Zitat Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
    Auch in der Ost- brd ist sie angekommen.
    Die durch westdeutsche Politik verursachte islamische Gewalt.
    Auch die Verweichlichung hat die ehemalige Staatsgrenze eindeutig überschritten.


    Plauen - mit dem Namen verbindet der Normalmensch eine heimelige Stadt im tiefsten Sachsen, im Erzgebirge, wo die Welt noch in Ordnung ist.
    In Ordnung ist die Welt dort aber wirklich nicht mehr.



    Die Täter sind ausnahmslos Moslems aus verschiedenen Staaten.



    Das liest sich, als würde man über Bremen, Kassel oder auch Buchholz schreiben. Aber nicht über eine bis 2015 rein deutsch wirkende kleinere Stadt im Osten.


    Was mag in den letzten 30 Jahren passiert sein?
    Ich bin mir zu tatsächlich 100% sicher, die Bewohner Plauens von 1991 und später noch, hätten sich diese Vorherrschaft islamischer Gangs absolut nicht gefallen lassen, hätten das Problem schnell gelöst.



    Angst statt Wut. Kriecherei vor JUGENDLICHEN(!!!) .
    Das sind gewalttätige Moslems. Moslems sind Feinde.
    Aber es sind Jugendliche. Ein anständiger Staat, eine normal- mutige Gesellschaft auch nur würde dem Spuk mit Leichtigkeit innerhalb von 1 Woche ein für alle mal ein Ende bereiten.

    Offensichtlich aber sind Freie Sachsen, die ja ständig mit Demos irgendwo auftreten, selbst nicht willens, das Problem anzugehen. Auch, wenn es ja häufiger zu von ihnen organisierte Demos gegen ZUKÜNFTIGE(!) Asylantenheime gibt, wo dato noch niemand drin lebt.

    Aber es fällt halt auf, dass sie sich dem GEGENWÄRTIGEN Zuständen nicht stellen mögen.
    Also zB mit kampferfahrenen jungen Sachsen dort hingehen, wo die islamische Gewalt tobt. Also zB eben in Plauen.

    Stattdessen regiert die Angst.
    Die Sachsen, die sich ja als wackere Kämpfer gegen Islamisierung und westdeutsche Einflüsse präsentieren, enttäuschen mich.
    Warum sind auch sie so geworden, dass da kaum noch Wahrhaftigkeit da ist, kaum noch Mumm, kein Stolz?

    Ist die den Ostbrdlern zugeschriebene Renitenz und Wehrhaftigkeit nicht mehr als eine Legende?

    Und das frage ich kritisch als Zugezogener, der die Ossies omner in Schutz nahm, bisher.


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich habe mich in letzter Zeit mehrmals in Plauen aufgehalten, am Markt und in der Nähe gibt es beste Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie.
    Negativ aufgefallen ist mir auch dieses Arabergelumpe was am Marktplatz herumlungert, diese degenerierten Gestalten haben leider in Sachen Staatsmacht dort, wie auch im Rest Deutschlands, einen Freifahrtsschein, also können tun und lassen was sie möchten, die Streifenwagen umfahren die großräumig wenn sie zum Einsatz gegen zum Beispiel aggressive Reichsbürger und andere schlimme Nazis eilen.
    Deitsch un frei wolln mer sei weil wir Arzgebirger sei.

    Anton Günther

  3. #3
    Händler der Realität Benutzerbild von Morrison
    Registriert seit
    13.09.2022
    Beiträge
    2.618

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Zitat Zitat von Ruprecht Beitrag anzeigen
    Ich habe mich in letzter Zeit mehrmals in Plauen aufgehalten, am Markt und in der Nähe gibt es beste Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie.
    Negativ aufgefallen ist mir auch dieses Arabergelumpe was am Marktplatz herumlungert, diese degenerierten Gestalten haben leider in Sachen Staatsmacht dort, wie auch im Rest Deutschlands, einen Freifahrtsschein, also können tun und lassen was sie möchten, die Streifenwagen umfahren die großräumig wenn sie zum Einsatz gegen zum Beispiel aggressive Reichsbürger und andere schlimme Nazis eilen.
    Dann ist es da wirklich so schlimm, wie in der JF beschrieben und unterscheidet sich kaum noch vom Westen!?
    Plauen - eine einst harmlose, durch und durch deutsche Stadt im Erzegebirge.

    Heute fast schon in arabischer Hand.
    Das hat man sich gefallen lassen wie in Einbeck, Göttingen oder Duderstadt.
    Kein Unterschied.
    Wahrlich beschämend.

    Die Legende vom renitenten Ostdeutschen bröckelt damit stark, zumal Plauen auch kein Einzelding ist.

    Dann hält man sich die vielleicht hunderten Montagsdemos im Osten vor Augen. Auch in Plauen, auch in Chemnitz.

    Ersatzthemen, die relativ " harmlos" sind und dem Staat einigermaßen gleichgültig.

    Im Kontext mit der Realität fragt man sich:Was sind die dann überhaupt noch wert?
    Tu nichts Gutes, dann widerfährt Dir auch nichts Böses. (Sprichwort)

  4. #4
    Noch original Ostgermane Benutzerbild von Ruprecht
    Registriert seit
    19.01.2022
    Ort
    Korl-Morx-Stodt
    Beiträge
    5.066

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Zitat Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
    Dann ist es da wirklich so schlimm, wie in der JF beschrieben und unterscheidet sich kaum noch vom Westen!?
    Plauen - eine einst harmlose, durch und durch deutsche Stadt im Erzegebirge.

    Heute fast schon in arabischer Hand.
    Das hat man sich gefallen lassen wie in Einbeck, Göttingen oder Duderstadt.
    Kein Unterschied.
    Wahrlich beschämend.

    Die Legende vom renitenten Ostdeutschen bröckelt damit stark, zumal Plauen auch kein Einzelding ist.

    Dann hält man sich die vielleicht hunderten Montagsdemos im Osten vor Augen. Auch in Plauen, auch in Chemnitz.

    Ersatzthemen, die relativ " harmlos" sind und dem Staat einigermaßen gleichgültig.

    Im Kontext mit der Realität fragt man sich:Was sind die dann überhaupt noch wert?
    Vor noch 30 Jahren bis ungefähr 20 Jahren, ist der ostdeutsche Stiernacken in Bomberjacke noch losgezogen und hat martialisch zugehauen, damals noch mangels genügend Musels und Neger auch oft gegen massive Importe von "Deutschen" aus der untergegangenen Sowjetunion.
    Wenn ich mich heute so umschaue, sehe ich rein optisch nicht einmal mehr Stiernacken in Bomberjacke, sind wohl ausgestorben wie der Australische Beutelwolf.
    Deitsch un frei wolln mer sei weil wir Arzgebirger sei.

    Anton Günther

  5. #5
    Händler der Realität Benutzerbild von Morrison
    Registriert seit
    13.09.2022
    Beiträge
    2.618

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Zitat Zitat von Ruprecht Beitrag anzeigen
    Vor noch 30 Jahren bis ungefähr 20 Jahren, ist der ostdeutsche Stiernacken in Bomberjacke noch losgezogen und hat martialisch zugehauen, damals noch mangels genügend Musels und Neger auch oft gegen massive Importe von "Deutschen" aus der untergegangenen Sowjetunion.
    Wenn ich mich heute so umschaue, sehe ich rein optisch nicht einmal mehr Stiernacken in Bomberjacke, sind wohl ausgestorben wie der Australische Beutelwolf.
    Keiner mehr da von den jungen Ostdeutschen, die losgingen, um Zigeunern und Moslems zu zeigen, dass sie im Osten unbeliebt sind.
    Stattdessen sehr viele alte Leute, wie ich - und die Jugend natürlich lange nicht so woke und grün wie im Westen, aber im Überschalltempo auf dem Weg dahin, genau so wehrlos zu sein wie ihre "Kollegen" in Hamm oder Bottrop.

    Verfall.
    Tu nichts Gutes, dann widerfährt Dir auch nichts Böses. (Sprichwort)

  6. #6
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    74.909

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Zitat Zitat von Ruprecht Beitrag anzeigen
    Ich habe mich in letzter Zeit mehrmals in Plauen aufgehalten, am Markt und in der Nähe gibt es beste Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie.
    Negativ aufgefallen ist mir auch dieses Arabergelumpe was am Marktplatz herumlungert, diese degenerierten Gestalten haben leider in Sachen Staatsmacht dort, wie auch im Rest Deutschlands, einen Freifahrtsschein, also können tun und lassen was sie möchten, die Streifenwagen umfahren die großräumig wenn sie zum Einsatz gegen zum Beispiel aggressive Reichsbürger und andere schlimme Nazis eilen.
    Plauen ist eigentlich eine sehr schöne Stadt. Renovierte Altbauten, im Verhältnis zu anderen Städten noch wenig Geschmiere, die Weiße Elster formt eine schöne Parklandschaft mitten in der Stadt.

    Negativ ist mir durchaus die zunehmende Kanackisierung in den letzten Jahren aufgefallen, v.a. im Bereich nördlich des Bahnhofs wurden die Kanacken angesiedelt,
    sie tummeln sich auf den zentrumsnahen Plätzen und am großen Shopping-Center tagsüber und wohl bei gutem Wetter auch nachts.

    Der Elsterpark ist noch kanackenfrei, meinen jüngeren Eindrücken nach.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

    Werde Autor:



  7. #7
    Noch original Ostgermane Benutzerbild von Ruprecht
    Registriert seit
    19.01.2022
    Ort
    Korl-Morx-Stodt
    Beiträge
    5.066

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Ja, leider.
    Solche Gestalten wie auf dem Marktplatz in Plauen, hätten früher maximal einen halben Tag lang aggressiv herumgelungert, dann hätten sie sich für ein paar Wochen aus der Schnabeltasse ernähren müssen.
    Deitsch un frei wolln mer sei weil wir Arzgebirger sei.

    Anton Günther

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    10.260

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Hab gerade das Video aus dem Eingangsbeitrag gesehen, wo dieser Zellhaufen auf den Polizisten einprügelt. In so ziemlich jedem anderen Land, wäre der jetzt ein Haufen blutiger Matsch. In den USA wären die Angeifer von Kugeln durchsiebt worden, und hätten mehr Löcher, als ein Schweizer Käse.

    In Buntland werden sie eine weitere Bewährungsstafe bekommen, sonst nichts.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Bones
    Registriert seit
    03.10.2022
    Beiträge
    627

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Hab gerade das Video aus dem Eingangsbeitrag gesehen, wo dieser Zellhaufen auf den Polizisten einprügelt. In so ziemlich jedem anderen Land, wäre der jetzt ein Haufen blutiger Matsch. In den USA wären die Angeifer von Kugeln durchsiebt worden, und hätten mehr Löcher, als ein Schweizer Käse.

    In Buntland werden sie eine weitere Bewährungsstafe bekommen, sonst nichts.
    Wird gegen die Polizisten schon ermittelt?
    Glaube wenig, hinterfrage alles und vor allem – denke selbst.

  10. #10
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    74.909

    Standard AW: Plauen. Ein Fanal. Ostdeutsche Wehrhaftigkeit: Nur ne Legende?

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Hab gerade das Video aus dem Eingangsbeitrag gesehen, wo dieser Zellhaufen auf den Polizisten einprügelt. In so ziemlich jedem anderen Land, wäre der jetzt ein Haufen blutiger Matsch. In den USA wären die Angeifer von Kugeln durchsiebt worden, und hätten mehr Löcher, als ein Schweizer Käse.

    In Buntland werden sie eine weitere Bewährungsstafe bekommen, sonst nichts.
    Die wissen ja, wenn der Bulle den Schlagstock rausholt, wird er wegen Rassismus entlassen. Deswegen auch das Gefilme als Beweis.
    Währenddessen steigt der festgenommene Affe ruhig aus dem Polizeiauto wieder aus.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

    Werde Autor:



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. das Schock-Video aus Plauen
    Von rumpelgepumpel im Forum Deutschland
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 28.08.2018, 22:20
  2. Malzhaus in Plauen: Disko-Verbot für Asylbewerber
    Von latrop im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 18:41
  3. Wehrhaftigkeit der westlichen Welt
    Von Arbeiterfuehrer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 10:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 123

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben