+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 65 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 646

Thema: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.887

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]Die Nicht-Kartoffeln sind zum Glück keine träge, dumme Masse, sondern geistig rege und auch risikobereit.
    Ohne das technische Know-How und die Sozialleistungen der "Kartoffeln" würden die Nicht-Kartoffeln hier keine zwei Winter allein überleben. Die können ja kaum in ihren günstigen, warmen Klimaten eine Zivilisation aufbauen und erhalten
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    3.990

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Du hast recht. Zum Machterhalt und zur Erlangung der Macht ist das die einzige Lösung für Parteien.

    Wie ich schrieb, hat das mit deutsch-nationalen Interessen nichts zu tun.
    Wenn Du deutsch-nationale Interessen von Reichsbürgern und ähnliche Greisen meinst, hast D recht. Aber es bilden sich durchaus neue nationale Interessen, die mit den dummen und aussterbenden Kartoffeln rein gar nichts zu tun haben, mit den hier lebenden ind immer zahlreicher werdenden Neubürgern aber durchaus.
    aCeterum censeo:

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    6.556

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ohne das technische Know-How und die Sozialleistungen der "Kartoffeln" würden die Nicht-Kartoffeln hier keine zwei Winter allein überleben. Die können ja kaum in ihren günstigen, warmen Klimaten eine Zivilisation aufbauen und erhalten
    Dann ziehen sie eben weiter, wenn alles verbraucht, ausgesaugt und zerstört ist. Human recources... oder so ähnlich.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.887

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Dann ziehen sie eben weiter, wenn alles verbraucht, ausgesaugt und zerstört ist. Human recources... oder so ähnlich.
    Erst mal verhungern Millionen....ohne genug Weiße gibt es keine Heizung mehr, keine Elekrizität, keine Düngemittel....auch die nordische "Ärzte ohne Grenzen" retten dann nicht noch das 10. Negerkind mit moderner High-Tech
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    6.556

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von DUNCAN Beitrag anzeigen
    Wenn Du deutsch-nationale Interessen von Reichsbürgern und ähnliche Greisen meinst, hast D recht. Aber es bilden sich durchaus neue nationale Interessen, die mit den dummen und aussterbenden Kartoffeln rein gar nichts zu tun haben, mit den hier lebenden ind immer zahlreicher werdenden Neubürgern aber durchaus.
    Reichsbürgerverweis war überflüssig...
    Ob das dann am Ende noch nationale Interessen bleiben, wage ich zu bezweifeln. Eher regionale.

    Aber grundsätzlich reden wir nicht aneinander vorbei. Auch wenn es Defätismus ist. Aber es IST vorbei.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    3.990

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ohne das technische Know-How und die Sozialleistungen der "Kartoffeln" würden die Nicht-Kartoffeln hier keine zwei Winter allein überleben. Die können ja kaum in ihren günstigen, warmen Klimaten eine Zivilisation aufbauen und erhalten
    Das war mal, als die Kartoffeln noch keine Kartoffeln waren. Inzwischen sind sie nicht nur fußball- und Formel 1 technisch nicht mehr erstklassig sondern mit Mühe zweitklassig mit Tendenz nach unten.
    aCeterum censeo:

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    6.556

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Erst mal verhungern Millionen....ohne genug Weiße gibt es keine Heizung mehr, keine Elekrizität, keine Düngemittel....auch die nordische "Ärzte ohne Grenzen" retten dann nicht noch das 10. Negerkind mit moderner High-Tech
    Vielleicht könnte das das Ziel sein?? Bei aller Menschlichkeit sind über 8 Milliarden einfach zuviel!
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    6.556

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von DUNCAN Beitrag anzeigen
    Das war mal, als die Kartoffeln noch keine Kartoffeln waren. Inzwischen sind sie nicht nur fußball- und Formel 1 technisch nicht mehr erstklassig sondern mit Mühe zweitklassig mit Tendenz nach unten.
    Ja, wir lösen uns in einem Völkerbrei auf...
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.887

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Reichsbürgerverweis war überflüssig...
    Ob das dann am Ende noch nationale Interessen bleiben, wage ich zu bezweifeln. Eher regionale.

    Aber grundsätzlich reden wir nicht aneinander vorbei. Auch wenn es Defätismus ist. Aber es IST vorbei.
    Zunächst einmal ist es bald mit der zionistisch-freimaurerisch beherrschten Zivilisation Europas vorbei. Das bedeutet nicht, dass es danach keinerlei Weiße mehr gibt, die noch brauchbar für einen Neuanfang sind. Eine "Multikulti-Nachfolgezivilisation" wird es nicht lange auf europäischem Boden geben. Höchstens Ruinenfelder, die nach und nach aufgegeben werden. Auch in den südlichen Ländern brauchten die Hochkulturen immer eine weiße (indogermanische) Führungskaste. Ohne die brach überall alles zusammen. Hier wird es aufgrund der härteren Klimabedingungen noch extremer werden.

    Das Buch "Der Überlebenskampf des nordischen Menschen" beschreibt den Vorgang sehr gut. Hat man das verstanden, ist auch alles hier geklärt.

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Vielleicht könnte das das Ziel sein?? Bei aller Menschlichkeit sind über 8 Milliarden einfach zuviel!
    Durch den Einfluss und den Export der weißen Technologie in der Neuzeit haben sich an sich primitive und geistig niedrig stehende Populationen / Rassen unnatürlich stark vermehrt. Das wird einfach durch die Natur wieder begradigt. "Menschlich" oder nicht - geht es so weiter, ist das Massensterben sicher.

    Und was bedeutet es, wenn nicht mehr genug Deutsche geboren worden sind? Keine Elektriker mehr in Duisburg, keine Handwerker mehr, die deine Heizung reparieren...bald keine Industrie mehr. Und wer erneuert die zerfallene Kanalisation von Köln irgendwann? Araber? Zigeuner?
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    3.990

    Standard AW: Kann man die migrantische Jugend für deutsch-nationale Interessen gewinnen?

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Aber grundsätzlich reden wir nicht aneinander vorbei. Auch wenn es Defätismus ist. Aber es IST vorbei.
    Für die Einen ja, für die Anderen beginnt es. Wo ein Ende, da ein Anfang.
    aCeterum censeo:

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alternative für Deutschland wählbar für Deutsch nationale ?
    Von Wolf Fenrir im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.04.2013, 14:50
  2. Türken-Kolat: Koch gefährde nationale Interessen - denn Türken sind die Zukunft Dtl.
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 13:55
  3. Gründung der DNAP (Deutsch-Nationale-Arbeiter-Partei)
    Von Patriot80 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 19:25
  4. Die nationale Jugend wächst heran!
    Von Amphetamin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 07:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 153

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben