+ Auf Thema antworten
Seite 37 von 37 ErsteErste ... 27 33 34 35 36 37
Zeige Ergebnis 361 bis 363 von 363

Thema: Geisterflug - Privatjet stürzt mit Deutscher Unternehmerfamilie an Bord in Ostsee

  1. #361
    Mitglied Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Ort
    Im Königreich Gottes
    Beiträge
    12.558

    Standard AW: Geisterflug - Privatjet stürzt mit Deutscher Unternehmerfamilie an Bord in Ostsee

    Wie Sie wissen, wurde am 26. September ein Leck in Gasleitungen bemerkt, und Grisemanns Flugzeug stürzte am 4. September ab. Was kann dann zwischen diesen Ereignissen die Verbindung sein? Das Untergraben einer solchen Pipeline ist jedoch ein komplexes, schwieriges und langwieriges Unterfangen. Seine auf dem Boden verlegten Rohre sind zuverlässig geschützt, sie sind in einem dicken Betonrahmen verlegt, und die Organisation der Sabotage zur Sprengung der Gasleitung hätte mehrere Tage oder sogar Wochen dauern müssen.

  2. #362
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    7.223

    Standard AW: Geisterflug - Privatjet stürzt mit Deutscher Unternehmerfamilie an Bord in Ostsee

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Was heißt zu viel wissen und den Plan kaputt machen? Ich denke nicht, dass so ein Unternehmer ein Geheimwissen hätte, welches die BRD-"Führung" ( In Anführungszeichen für diese Marionetten) nicht hätte. Es reicht aus, dass das Unternehmen Griesemann damit verbunden ist, mit der Wartung der Röhren, und der Inhaber sich davor "uneinsichtig", zu prinzipientreu usw. gezeigt hätte. Sodass man in Washington und London ganz ähnlich wie bei der Mafia zu dem Schluss gelangt ist: Wozu Risiken eingehen? Dafür musste man ihn nicht einmal direkt in irgendetwas einweihen oder ihn Angebote gemacht haben, die er nicht ablehnen konnte und die direkt damit verbunden sind. Das Letztere kann durchaus sein, aber ist nicht zwingend notwendig, um seine "Unzuverlässigkeit" festzustellen und ihn dann deswegen zu beseitigen.



    Woher weißt du das so genau mit den fehlenden Piloten im Cockpit? Weil es die Nato-Piloten der Kampfflugzeuge behauptet haben sollen, laut der Nato-Propaganda? Wir wissen weder was diese tatsächlich gesagt haben, geschweige denn, was diese tatsächlich gesehen haben. Da diese Piloten sowieso der Schweigepflicht unterliegen, kann das was sie gesagt und gesehen haben nicht das Geringste mit der Realität zu tun haben, sondern einfach von irgendeinem Schreibtischtäter auf Befehl aus Washington und London per Copy&Paste weiter gegeben worden sein.

    Sie hätten die Maschine vllt. aus mehreren km abgeschossen, ohne irgendwas im Cockpit gesehen zu haben.


    Ja, richtig. Aber er als Oberhaupt einer Unternehmens, das für die Wartung dieser Röhren verantwortlich ist, ist es schon eine ganz andere Sache. Vor allem dann, wenn er sich eben in der Vergangenheit als "Unzuverlässig" gezeigt hätte. Da ist es egal, wer ihn was glaubt, das Unternehmen unter seiner Führung kann gleich helfen die Reparatur schnell durchzuführen.

    Die Arbeit von Geheimdiensten ist an vielen Stellen viel primitiver und dreckiger, als es so eine Volksverblödung namens James Bond versucht den Massen unterzujubeln. Und diese Verblödung ist kein Zufall, sondern mit voller Absicht so ausgeschmückt und irgendwelchen Superschurken, edlen und einsamen Agenten usw. Aber in der Realität geht es um ganz banale Dinge, die mehr mit der Mafia zu tun haben als mit irgendwelchen Agenten in einsamer Mission.
    Ich meine mittlerweile, James Bond ist die neidische Tranformation der Operation Bond eines Moe Berg unter Dulles. Ian Fleming muß nicht zwangläufig eigene Erlebnisse verarbeiten, es reicht auch das was er gehört/aufgeklärt hat.
    Ansonsten hätten die Britten schon 45 das komplette System, nicht nur den Reaktor, erbeutet und installiert.

    Da das Flugzeug mehrere Tage in Spanien abgestellt war, ist es dort praktisch ungeschützt vor Manipulationen. Interessant wäre zu erfahren, warum der Berufspilot die Maschine überführte und dann mit der Linie zurückflog. Also was verursachte die mehrtägige Verzögerung des Fluges nach Köln. Scheint mir unmotiviert, da es wesentlich einfacher ist den Ferryflug zu verlegen. Wahrscheinlich gab es einen wichtigen Grund, also nicht Urlaub..

    Üblicherweise sind ältere Mschinen mit GPS nachgerüstet, die einen gespeicherten Flugplan aabfliegen können aber keine Verticalnavigation und auch keinen Anflug ohne Eingriff des Piloten können. Deswegen scheint es wahrscheinlich das am Beginn des Endanfluges der Autopilot in den wing level Mode geht. es ist aber nicht zwangsläufig das in Richtung Ostsee geflogen werden muß. Wing level kann jede Richtung bedeuten.

  3. #363
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    14.523

    Standard AW: Geisterflug - Privatjet stürzt mit Deutscher Unternehmerfamilie an Bord in Ostsee

    Zu den NS1- und NS2-Anschlägen durch
    Terroristen-Bomber gibt es nur 1 Frage
    :



    Der Rest der Welt wurde damit sehr geschädigt



    Zitat von window [Links nur für registrierte Nutzer]
    ... Flugzeugabsturz der Kölner Unternehmerfamilie Griessmann ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Der Zusammenhang mit NS1-und NS2-Anschlägen ist unklar.

    Ist aber auch nicht klar.

    Es ist etwas verwunderlich, da in all den [Links nur für registrierte Nutzer] im Ukra-Krisenherd noch nicht erwähnt wurde, daß Putin nicht verlieren darf, wenn ihm sein Leben lieb ist.

    Sollte er einen Rückzug starten, würde er von seinen Gegner sehr bald gestorben, was er höchstens etwas verzögern aber nicht verhindern kann, da nicht er sondern seine Gegner Ort und Zeit dafür wählen. Seine gefährlichsten Gegner sind ja keine harten Frontschweine sondern bösartige Schreibtisch-Täter, die lieber in sicheren Bunkern an roten Knöpfen den Erstschlag wollen.

    Zumal sie genau wissen, in welchen Kai-Mauern und U-Bahn-Wänden nukleare Liebesgrüße aus Moskau auf Funk-Befehle warten. Natürlich sind sie bestens versorgt mit Kaviar, Krim-Sekt, Pornos und Edel-Nutten aller erwünschter Geschlechter. Bisher hält nur Putin sie davon ab ihre roten Knöpfe zu drücken. Dazu muß er ein teuflisch effizientes System haben.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Afrikaner über Bord geworfen
    Von Volkov im Forum Krisengebiete
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 00:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 134

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben