Real News & History

Der Erste Weltkrieg „in aller Kürze“

Die eifersüchtigen Briten und Franzosen wollten ihren deutschen Wirtschaftskonkurrenten ausschalten. Die Russen verbündeten sich mit Großbritannien und Frankreich, weil sie der Türkei Konstantinopel (alias Istanbul) abnehmen wollten.

Die jüdischen Globalisten wollten die souveränen Staaten und Imperien Europas nach kommunistischen und/oder „demokratischen“ Grundsätzen umstrukturieren -- während die jüdischen Zionisten (viele von ihnen ebenfalls Globalisten waren) das türkische Reich (das mit Deutschland und Österreich-Ungarn verbündet war) zerschlagen wollten, damit ihnen Palästina gestohlen werden konnte.

Um diese bösen Ziele zu erreichen, wurden die wichtigsten Staaten Europas in einem Spiel der gegenseitigen Zerstörung gegeneinander ausgespielt, bei dem Deutschland der einzige unschuldige Teilnehmer war.

Unter falschen Vorwänden wurden die Vereinigten Staaten -- unter dem von Juden kontrollierten Woodrow Wilson -- auf der Seite Großbritanniens und Frankreichs in den Krieg manövriert, erst nachdem die Briten zugestimmt hatten, Palästina von der Türkei zu stehlen und Juden zu erlauben, sich dort niederzulassen (Balfour-Erklärung).

[Links nur für registrierte Nutzer]