+ Auf Thema antworten
Seite 75 von 144 ErsteErste ... 25 65 71 72 73 74 75 76 77 78 79 85 125 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 741 bis 750 von 1437

Thema: Deutscher Geschichtsrevisionismus

  1. #741
    Mitglied Benutzerbild von Chinon
    Registriert seit
    02.11.2022
    Beiträge
    7.483

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Wo bisher nur ein Verdacht auf unausgewogene Darstellung der jüngeren deutschen Geschichtserzählung bestand, ist seit dem Ukrainekonflikt daraus eine offensichtliche Tatsache erwachsen.

    Diese unfassbar einseitige, tendenziöse und schamlose Erzählung der westlichen Massenmedien nötigt dem denkenden Menschen eine Revision der damaligen Vorgänge geradezu auf. Die Masse an Lügen, Verleumdungen und einseitigen Erzählungen gegenüber dem russischen Volk, dessen Staat und Präsidenten weist einfach nicht mehr zu ignorierende Gründe auf.
    Man würde meinen, inzwischen müßte selbst dem gehirngewaschensten Deppen auffallen, daß Rußland verleumdet wird wie Deutschland seit über 100 Jahren.

    Offizielle Valérie Bugault
    Forwarded from
    TIEFE GEOPOLITIK

    Schmutziger Krieg: Großbritannien plant, die Ukraine mit Geschossen aus abgereichertem Uran zu beliefern.

    Ist jedes Mittel recht, um Zelensky zu retten?

    Natürlich. Es gilt, die Welt vor dem neuen Hitler Putin zu retten.

    Darauf scheint die neue militärische Entscheidung des Vereinigten Königreichs hinzudeuten.

    Die Verteidigungsministerin Annabelle Goldie kündigte die künftigen britischen Militärlieferungen an die Ukraine an.

    Darunter befinden sich Challenger-2-Panzer, aber auch Geschosse mit abgereichertem Uran.

    Laut der Militärchronik handelte es sich dabei um britische panzerbrechende 120-mm-Geschosse der Typen L26A1 und L27A1.

    Bei der Explosion wird ein Teil des Urans verstreut und verseucht Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden und das Grundwasser.

    Zur Erinnerung: Uran 238 hat eine Halbwertszeit von 4,51 Milliarden Jahren!

    Moskau warnte London davor, diese "schmutzigen Bomben" einzusetzen, da dies eine weitere militärische Eskalation darstelle.

    Wenn das Ziel des Westens wirklich die Rettung des ukrainischen Volkes ist, wie lässt sich dann der Einsatz solcher Waffen rechtfertigen?

    "Die Angelsachsen haben schon lange den Grundsatz übernommen, dass gegen Russland alles erlaubt ist", sagte Konstantin Gravilov.

    Gegen Deutschland war schon immer alles erlaubt.


    Seiner Meinung nach würde Russland auf den Einsatz dieser Munition angemessen reagieren.

    Es ist noch Zeit, individuell zu handeln, indem man sich die Mittel verschafft, um die bevorstehenden Konflikte zu überleben! Klicken Sie hier! ⏬

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes", (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  2. #742
    endlich trocken Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Ort
    Test
    Beiträge
    16.015

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Derzeit? Nein. Die Menschenmasse schluckt diese angloamerikanischen Narrative weiterhin ohne den fauligen Geschmack zu bemerken. Eine Revision ist erst denkbar, wenn sich Deutschland aus der angloamerikanischen Knechtschaft befreit hat und sich wieder auf eine eigene Erzählung fokussieren kann bzw ungestraft darf. Damit möchte ich den Nazismus und die Verbrechen nicht kleinreden, aber es muss wohl dringend über Ursachen, Urheber und Profiteure der beiden Weltkriege neu nachgedacht werden. Zumindest legt dies der aktuelle Konflikt zwischen Angloamerika und Eurasien deutlich nahe.
    Ich dachte du siehst in der Häufung der offensichtlichen Manipulationen auch wegen des Ukraineproblemes einen Knickpunkt.

    Ich sehe ihn nämlich auch noch lange nicht.
    Die Übel, die der Klimwandel über die Menschheit bringt, werden geringfügig sein im Vergleich zu den Verheerungen, die seine angeblichen Bekämpfer auslösen werden.

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)
    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  3. #743
    Klimaschurke Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    12.041

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Wo bisher nur ein Verdacht auf unausgewogene Darstellung der jüngeren deutschen Geschichtserzählung bestand, ist seit dem Ukrainekonflikt daraus eine offensichtliche Tatsache erwachsen.

    Diese unfassbar einseitige, tendenziöse und schamlose Erzählung der westlichen Massenmedien nötigt dem denkenden Menschen eine Revision der damaligen Vorgänge geradezu auf. Die Masse an Lügen, Verleumdungen und einseitigen Erzählungen gegenüber dem russischen Volk, dessen Staat und Präsidenten weist einfach nicht mehr zu ignorierende Gründe auf.
    Manchmal glaube ich. hier schreiben dumme Kinder, die entdeckt haben, dass es weder Weihnachtsmann noch Osterhasen gibt. Dass die Medien manipulieren, ist doch schon mindestens seit mehr als einhundert Jahren bekannt. Also was soll das Geheule.
    Russland war Scheisse, die Sowjetunion war Scheisse und das neue Russland ist auch nicht besser. Die Ukrainer sehe ich als Russen, deshalb ist die Ukraine auch ein Drecksloch. Und das wird nicht in den Medien serviert.
    Ich lese gerade eine Buch, „Frauen im Gulag“, dagegen war Ravansbrück, zumindest bis 1943 ein Sanatorium. Oder lesen sie mal Dwinger, der in russischen Kriegsgefangenschaft im WK I fast verreckt wäre. Die Russen sind deshalb nicht böse oder minderwertig, sie haben schlichtweg einen anderen Stil.
    Früher waren Dick und Doof zwei Personen.
    Till Backhaus

  4. #744
    Re-Re-Educated Benutzerbild von derRevisor
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Gayrope
    Beiträge
    8.575

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Manchmal glaube ich. hier schreiben dumme Kinder, die entdeckt haben, dass es weder Weihnachtsmann noch Osterhasen gibt. Dass die Medien manipulieren, ist doch schon mindestens seit mehr als einhundert Jahren bekannt. Also was soll das Geheule.
    Russland war Scheisse, die Sowjetunion war Scheisse und das neue Russland ist auch nicht besser. Die Ukrainer sehe ich als Russen, deshalb ist die Ukraine auch ein Drecksloch. Und das wird nicht in den Medien serviert.
    Ich lese gerade eine Buch, „Frauen im Gulag“, dagegen war Ravansbrück, zumindest bis 1943 ein Sanatorium. Oder lesen sie mal Dwinger, der in russischen Kriegsgefangenschaft im WK I fast verreckt wäre. Die Russen sind deshalb nicht böse oder minderwertig, sie haben schlichtweg einen anderen Stil.
    Ich heule nicht sondern baue eine Argumentation auf. Kinder sind unwissend und reden spontan ohne nachzudenken, während Erwachsene ihr Wissen zur rechten Zeit zur Sprache bringen. Das Massenmedien der Massenmanipulation dienen ist ein billiger Gemeinplatz den jeder bewusst oder unbewusst begreift, aber um dies den Unbewussten auch bewusst zu machen, bedarf es einer auch begreifbaren Grundlage. Nur Kinder greifen nach allem was sie haben oder nicht haben können und brechen bei Letzterem in Tränen aus.

  5. #745
    Klimaschurke Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    12.041

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Ich heule nicht sondern baue eine Argumentation auf. Kinder sind unwissend und reden spontan ohne nachzudenken, während Erwachsene ihr Wissen zur rechten Zeit zur Sprache bringen. Das Massenmedien der Massenmanipulation dienen ist ein billiger Gemeinplatz den jeder bewusst oder unbewusst begreift, aber um dies den Unbewussten auch bewusst zu machen, bedarf es einer auch begreifbaren Grundlage. Nur Kinder greifen nach allem was sie haben oder nicht haben können und brechen bei Letzterem in Tränen aus.
    Die meisten Menschen wollen gar nicht tiefschürfend informiert werden. Ich kenne Hochschulabsolventen, denen ist es egal, wann und wer im WK I z.B. den Krieg angezettelt hat, die wissen z.T. nicht einmal wer Kaiser Wilhelm II war. Ich rede hier nicht von Hottentotten oder Australnegern, sondern von Deutschen. Es hat auch keinen Sinn, mit denen über den aktuellen Konflikt zu dikutieren, sie fressen Medien, die von Leuten gemacht werden, die ebenso unwissend sind. Es ist kein böser Wille und es steckt auch kein raffinierter Plan dahinter. Das Wenige, was ich davon mitbekomme, erfreut mich z.T.. Frau Baerbock z.B. betrachte ich als Gottesgeschenk, weil sie die Prognosen von bestätigt, dass dysgenische Prozesse durchschlagen. Ich lasse mich vom Radio wecken und eine dumme Nuss meinte, Berlin kann bis 2030 klimaneutral werden.
    Darüber lache ich.
    Und wenn hier jemand, der die Massenmedien verachtet, schreibt, in Auschwitz wurde keinem Juden ein Haar gekrümmt, dann lache ich auch. Erst recht, wenn allen Ernstes behauptet wird, die Juden in Auschwitz wären begeisterte Schwimmsportler gewesen und die SS hätte die Judenkinder in Kindergärten aufgepäppelt.
    Früher waren Dick und Doof zwei Personen.
    Till Backhaus

  6. #746
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    47.527

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Mein Grossvater arbeitete im Goehle Werk in Dresden. Dort arbeiteten Häftlinge und Fremdarbeiter (Ost). Holländer, die im Reich dienstverpflichtet waren, Bekannte von meiner Grosstante in Holland, hielten den Kontakt mit ihr und meinen Grosseltern.
    Den Ostarbeitern ging es merklich schlechter, schlechter als z.B. den französischen Kriegsgefangenen. Dass sich die Osteuropäer freiwillig zur Arbeit im Reich meldeten, ist kein Geheimwissen.
    Meine Mutter erzählte mal einfach so, ohne das wir ein Thema hatten, diese Russinnen kauften wenn Jahrmarkt war einen Mist zusammen Hauptsache bunt. Oder sie beobachtete eine russ. Beerdigung. Die Witwe wäre am liebsten im Grab mit reingesprungen aber als die Beerdigung beendet war zogen alle Wodka vollgepumpt johlend von dannen.


    Alles was die linke Ecke heute erzählt haben meine Eltern und Großeltern so nicht erlebt, alles war normal, aber halt Kriegs Normal!
    Der FC Bayern München halten sich nicht für etwas besseres, sie sind es!

  7. #747
    Klimaschurke Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    12.041

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Ein Grossonkel, bedingt k.v. wegen einer Verletzung aus dem WK I, erhielt 1943 eine Einberufung zur Poizei nach Polen.
    Er setzte alle Hebel in Bewegung bzw. liess seine Beziehung spielen, dass er zur Wehrmacht kam, in ein Lazarett im Allgäu.
    Angeblich weil man Gerüchte gehört hatte. Ich konnte ihn leider nicht mehr näher ausfragen, weil er schon starb, als ich ein Kind war. Erzählt hatte es mir meine Grosstante.
    Mein Grossvater war als Rüstungsarbeiter u.k. und hatte Umgang mit Ostarbeitern.
    Meine Grossmutter arbeitete 1919/20 bei Juden, in den Hungerwintern,,die sie auch mit Lebensmitteln versorgten. Die Kinder wanderten nach 1933 aus, die Eltern blieben und kamen nach Theresienstadt.
    In meiner Familie und deren Umfeld gab es keine Nazis, man wollte mit solchen Leuten nichts zu tun haben.
    Nazis habe ich erst im Arbeitsleben kennengelernt, dort wurde mir auch das Horst-Wessel-Lied gelehrt. Allerdings waren die ziemlich soft, sie meinten, Hitler hätte statt den Juden alle Kommunisten ausrotten sollen. Ein Kollege amtwortete,,wenn man ihn rief, immer mit seinem Familiennamen und dem Zusatz Grossdeutschland.
    Alle Mitt- und Spätfünfziger waren bei der Wehrmacht. Einer meiner Chefs war noch in der Schalcht bei Bautzen dabei, erhielt zwei oder drei Panzervernichtungsabzeichen, allerdings wurde ihm bei der Panzervernichtung ein Auge ausgeschossen.
    Den ersten SS-Mann lernte ich Anfang der 80ger kennen, ein Grossonkel meiner damaligen Freundin.
    Der war bei der Division LSAH, als Kriegsgefangener in einem der Rheinwiesenlager und wurde schon 1946 entlassen. Von ihm hörte ich das erste Mal die „richtige“ Darstellung von Malmedy.

    Nun,die meisten Zeitzeugen sind gestorben, 1945 noch bewusst miterlebt haben, als Kinder und Jugendliche, sind hoch in den Achtzigern und frühen Neunzigern. Was bleibt, sind die Erinnerungen aus deren Erzählungen.
    Geändert von mabac (25.03.2023 um 08:46 Uhr)
    Früher waren Dick und Doof zwei Personen.
    Till Backhaus

  8. #748
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    47.527

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Man muss sich mal vorstellen, in einer Großstadt kennt man in seinem Umfeld wo mindestens 5 Söhne Väter Ehemänner gefallen sind, in einer Kleinstadt oder Dorf genau so. Von oben Bombenangriffe was sollte diesen Menschen noch groß allgemeines interessieren?
    Der FC Bayern München halten sich nicht für etwas besseres, sie sind es!

  9. #749
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    47.527

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Die NS Filme über ausländische Arbeiter in Deutschland waren weniger verlogen als heutige Berichte der Politkaste über die Migranten (haben Deutschland aufgebaut)


    Und wenn hier jemand, der die Massenmedien verachtet, schreibt, in Auschwitz wurde keinem Juden ein Haar gekrümmt, dann lache ich auch.
    Das Problem ist man hat alles was das System verkündet zu 100% zu glauben. Oder du machst dich strafbar
    Der FC Bayern München halten sich nicht für etwas besseres, sie sind es!

  10. #750
    Klimaschurke Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    12.041

    Standard AW: Deutscher Geschichtsrevisionismus

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die NS Filme über ausländische Arbeiter in Deutschland waren weniger verlogen als heutige Berichte der Politkaste über die Migranten (haben Deutschland aufgebaut)




    Das Problem ist man hat alles was das System verkündet zu 100% zu glauben. Oder du machst dich strafbar
    Strafbar macht man sich, wenn man behauptet, dass keinem Juden ein Haar gekrümmt wurde und das noch mit dem Führergruss bekräftigt. Wenn das System so etwas nicht aushält und Idioten dafür bestraft, dann ist das System schwach.
    Der §130 hat für mich deutlich religiöse Zuge, aber für mich keine Bedeutung.
    Im Osten in DDR haben Kollegen im Suff in der Kneipe ihre Soldatenlieder und das Horst-Wessel-Lied gesungen, nur einmal sind wir aus einer Kneipe rausgeflogen.
    Im Westen haben wir dem Lehrer unseres Leistungskurs Politische Weltkunde erst einmal „Der Europäische Bürgerkrieg“ von Ernst Nolte geschenkt, damit er mit uns auf einem Level diskutieren konnte.
    Nolte und Co. waren zu 100% nicht „systemkonform“, Werner Maser erst recht nicht.Maser galt seit den Siebzigern als Revisionist umd bekam noch Anfang der 90er einen Lehrstuhl für Geschichte.
    Nach Ihrer Logik hätten die sich alle strafbar gemacht.
    Früher waren Dick und Doof zwei Personen.
    Till Backhaus

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutscher Rap Thread!
    Von MaxiTaxi im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 2739
    Letzter Beitrag: 02.03.2024, 21:08
  2. Deutscher Patriot Mehmet Daimagüler "Ich bin gerne Deutscher – eigentlich"
    Von Houseworker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 14:40
  3. "Mozart war Deutscher, ich bin Deutscher"
    Von Der Patriot im Forum Deutschland
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 15:13
  4. Deutscher Orden
    Von Klopperhorst im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 19:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 151

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben