+ Auf Thema antworten
Seite 32 von 48 ErsteErste ... 22 28 29 30 31 32 33 34 35 36 42 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 311 bis 320 von 477

Thema: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

  1. #311
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    9.683

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von ChopChop Beitrag anzeigen
    es gibt noch die Möglichkeit das jemand einfach eine Idee hatte, die aus Gründen erfolgreich wurde. Dann kamen die Lobbyisten und haben die Idee und den Menschen gleich mit gekapert und das Pferd vor den eigenen Wagen gespannt. Mit Greta Thunberg ist das so passiert. Die hatte ursprünglich diese Idee, an der sich dann doch viel mehr beteiligten und man dann die große Aufmerksamkeit bekam. Dann dauert es nicht lange und alle stehen Schlange und wollen an dem Erfolg Schuld haben, oder teilhaben.
    Man macht sich hier in schamloser Weise über dieses junge behinderte Mädchen lustig, die für den ganzen Medienanspruch nichts kann und wer sich alles neben sie auf den Wagen setzt, u.a. auch ein Weltmeersegler, der sein eigenes Projekt nach vorne bringen wollte. Einfach mal Schulschwänzen für das Klima, ja, so ist das wenn man jung ist und voller Ideale und weniger voll von Verstand. Kein Grund für diese dummen Beleidigungen von Leuten deren geistige Unerfülltheit mindestens so hoch liegt.

    Das wirds durchaus geben....

    Aber in der CAUSA Thunberg war es durchaus so, dass die Klimagretel und ihre Eltern den Medienrummel und die Aufmerksamkeit foermlich gesucht haben. Das wird sich auch finanziell und karrieremaessig fuer die genannten Beteiligten gelohnt haben. Ob die Wissen, dass sie Mumpitz erzaehlen? Mit Sicherheit weiss ich das nicht.


    Beachtenswert fand ich dann aber, wie einige Thunbergfans sich sofort brueskierten, wenn sich jemand ueber die Gretel lustig gemacht hatte:"Sie ist doch noch ein Kind, schaem Dich sie auszulachen"... usw. Man hat also gezielt eine naive, minderjaehrige Person mit psychologischen Problemen eingespannt, um genau diesen Umstand dann ins Feld zu fuehren, sollte sie kritisiert werden.

    Mit einem "alten, weissen Mann" haette man weder die gleiche Geduld gehabt, noch waeren dessen biographische Parameter irgendwie als Entschuldigung oder Verteidigung ins Feld gefuehrt worden. Das ist wohl mit der Grund dafuer, dass man fuer bestimmte Positionen immer noch bevorzugt "alte Weisse Maenner nimmt" und nicht junge weibliche Teenager... Der Alte Weisse Mann weiss, dass er sich keine Ausreden erlauben kann.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #312
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.469

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von ChopChop Beitrag anzeigen
    30 Tage in Bayern, das sind mehr als ein paar. Aber du wirst schon richtig liegen mit deiner Ansicht, dass die Regierung diese Kampagne wirklich will. Weil sonst hätte die Polizisten die Demonstrierer nicht so liebevoll von der Straße heruntergepflückt. Da wäre schon Haut auf der Straße geblieben im Falle der Unliebsamkeit.
    Mach das mal als "Rechter". Ich verweise hier mal auf den Schauprozess gegen die "AG Mittelrhein"...die Strafen für die LG bezahlen eh die Spender (u.a. das Bundesministerium selbst über Umwege)
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  3. #313
    52 Benutzerbild von ChopChop
    Registriert seit
    12.01.2018
    Ort
    Würzburg/Landsberg
    Beiträge
    1.208

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Das wirds durchaus geben....

    Aber in der CAUSA Thunberg war es durchaus so, dass die Klimagretel und ihre Eltern den Medienrummel und die Aufmerksamkeit foermlich gesucht haben. Das wird sich auch finanziell und karrieremaessig fuer die genannten Beteiligten gelohnt haben. Ob die Wissen, dass sie Mumpitz erzaehlen? Mit Sicherheit weiss ich das nicht.


    Beachtenswert fand ich dann aber, wie einige Thunbergfans sich sofort brueskierten, wenn sich jemand ueber die Gretel lustig gemacht hatte:"Sie ist doch noch ein Kind, schaem Dich sie auszulachen"... usw. Man hat also gezielt eine naive, minderjaehrige Person mit psychologischen Problemen eingespannt, um genau diesen Umstand dann ins Feld zu fuehren, sollte sie kritisiert werden.

    Mit einem "alten, weissen Mann" haette man weder die gleiche Geduld gehabt, noch waeren dessen biographische Parameter irgendwie als Entschuldigung oder Verteidigung ins Feld gefuehrt worden. Das ist wohl mit der Grund dafuer, dass man fuer bestimmte Positionen immer noch bevorzugt "alte Weisse Maenner nimmt" und nicht junge weibliche Teenager... Der Alte Weisse Mann weiss, dass er sich keine Ausreden erlauben kann.
    Natürlich kommt ihr die Jugend und auch diese spezielle Behinderung zugute, die ist ja atypisch, einerseits sehr erkennbar andererseits nicht völlig ein Hindernis. Sozusagen ein Idealfall an Behinderung für mediale Zwecke. Ob sie deswegen ausgesucht wurde? Hm... mir schien es jedenfalls anders gekommen zu sein. Es war vielleicht in der Familie besprochen aber die große Aufmerksamkeit wurde wohl nicht erwartet. Natürlich aber auch ausgenützt wie sie dann schon mal da war. Aber das würde jeder machen, Geld aufheben wenn es vor einem auf der Straße liegt und Ruhm pflücken wenn er vor der Nase baumelt. ich denke nicht, dass ich anders wäre.

  4. #314
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    45.230

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Sie sperren sie ein paar Tage als Theater ein. Offiziell bekommt die LG Geld von der Bundesregierung; das kann jeder nachrüfen. Diese Klima-Propaganda ist von ganz oben gewollt

    Gehören Alle zusammen, Abzocker Club

    Die Hamburger Mafia, GTZ Abzockerin

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Roda Verheyen (* 1972) ist eine deutsche Rechtsanwältin und Richterin des Hamburgischen Verfassungsgerichts.[1]
    Positiv getestet ist nicht infiziert. Infiziert ist nicht erkrankt. Beweis: ICH
    Ungeimpfte halten die Betriebe am Laufen

  5. #315
    exVan der Graf Generator Benutzerbild von Morrison
    Registriert seit
    13.09.2022
    Beiträge
    582

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Sie sperren sie ein paar Tage als Theater ein. Offiziell bekommt die LG Geld von der Bundesregierung; das kann jeder nachrüfen. Diese Klima-Propaganda ist von ganz oben gewollt

    Ja. Das ist so.
    Ich bin mir sogar sicher, nicht nur diese "Bewegung " Ost vom Staat bezahlt.
    Ich glaube durch vielerlei Beobachtungen mittlerweile auch, Querdenker und Freie Sachsen sind es auch.
    All diese Gruppen -- links wie rechts-' lenken von den Kardinalproblemen ab, indem sie bewusst Nebenthemen in den Mittelpunkt stellen.
    Ein dürrer Baum hat keine Knospen,
    ein schlechter Mensch keine Kinder.

  6. #316
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.469

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Morrison Beitrag anzeigen
    Ja. Das ist so.
    Ich bin mir sogar sicher, nicht nur diese "Bewegung " Ost vom Staat bezahlt.
    Ich glaube durch vielerlei Beobachtungen mittlerweile auch, Querdenker und Freie Sachsen sind es auch.
    All diese Gruppen -- links wie rechts-' lenken von den Kardinalproblemen ab, indem sie bewusst Nebenthemen in den Mittelpunkt stellen.
    Naja, da hier eine Zwangsimpfung (Zwangsvergiftung) des ganzen Volkes drohte, war es verdammt sinnvoll, dagegen auf die Straße zu gehen. Du kannst Querdenker - auch wenn es da natürlich wie überall auch V-Leute gibt - nicht mit der LG vergleichen
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #317
    52 Benutzerbild von ChopChop
    Registriert seit
    12.01.2018
    Ort
    Würzburg/Landsberg
    Beiträge
    1.208

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Naja, da hier eine Zwangsimpfung (Zwangsvergiftung) des ganzen Volkes drohte, war es verdammt sinnvoll, dagegen auf die Straße zu gehen. Du kannst Querdenker - auch wenn es da natürlich wie überall auch V-Leute gibt - nicht mit der LG vergleichen
    Da drohte nichts, das war nur Gerede auf beiden Seiten. Wenn du nun siehst - was siehst du? Zwangsimpfung? gibt es nicht. Ausgangssperren? Gibt es nicht. Das Volk wurde reihenweise vergiftet? Gibt es nicht. Es gibt doch nichts was befürchtet und behauptet wurde. kann man das Thema zu den Akten nehmen oder was fehlt noch zu besprechen?

  8. #318
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    29.039

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von ChopChop Beitrag anzeigen
    Da drohte nichts, das war nur Gerede auf beiden Seiten. Wenn du nun siehst - was siehst du? Zwangsimpfung? Gibt es nicht. Ausgangssperren? Gibt es nicht. Das Volk wurde reihenweise vergiftet? Gibt es nicht. Es gibt doch nichts was befürchtet und behauptet wurde. Kann man das Thema zu den Akten nehmen oder was fehlt noch zu besprechen?
    Hier wird ziemlich viel Panik gemacht - und es werden Verschwörungen zum Besten gegeben.
    Ich habe alle 3 Spritzen drin und einen Booster; ist aber auch schon wieder ein knappes Jahr her.
    #
    Auffällig, mein Hausarzt riet mir von einem weiteren Booster ab.
    Letztendlich ist das Gejammer, was Panikmacher Lauterbach jetzt wieder abzieht, einfach affig. Für Menschen mit hoher Immunität und Abwehrkraft sollte Corona jetzt Geschichte sein

    Und dieses zwanghafte Gieskannen Prinzip sollte abgeschafft werden, jeder sollte freiwillig entscheiden, ob er 'ne Dröhnung braucht, oder nicht.
    Denn die Einen könnten Corona Bakterien essen und würden einfach nicht krank - Andere bräuchte man nur an zu husten; die würden sofort krank.

    Heute sah ich einen ca. 10jährigen Jungen auf dem Beifahrersitz in einem PKW; er trug eine Maske. Ob das einen Grund hatte? Wer weiß.......

    Ní hé seo mo thír a thuilleadh

  9. #319
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.469

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von ChopChop Beitrag anzeigen
    Da drohte nichts, das war nur Gerede auf beiden Seiten. Wenn du nun siehst - was siehst du? Zwangsimpfung? gibt es nicht. Ausgangssperren? Gibt es nicht. Das Volk wurde reihenweise vergiftet? Gibt es nicht. Es gibt doch nichts was befürchtet und behauptet wurde. kann man das Thema zu den Akten nehmen oder was fehlt noch zu besprechen?
    Das Volk wurde massenhaft vergiftet und gesundheitlich geschädigt. Es sind doch bereits genug BRDeppen an den Folgen der Gen-Impfungen verstorben und es werden noch genug folgen. Natürlich verschweigt das Regime die Ursache für die "plötzlichen" Tode von Zehntausenden. Und ja, Ausgangssperren gab es auch. Oder ist du in den letzten Jahren nicht auf der Erde gewesen?
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  10. #320
    52 Benutzerbild von ChopChop
    Registriert seit
    12.01.2018
    Ort
    Würzburg/Landsberg
    Beiträge
    1.208

    Standard AW: Sind "Querdenker" jetzt schon "Nazis"?

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Das Volk wurde massenhaft vergiftet und gesundheitlich geschädigt. Es sind doch bereits genug BRDeppen an den Folgen der Gen-Impfungen verstorben und es werden noch genug folgen. Natürlich verschweigt das Regime die Ursache für die "plötzlichen" Tode von Zehntausenden. Und ja, Ausgangssperren gab es auch. Oder ist du in den letzten Jahren nicht auf der Erde gewesen?
    es gibt es nicht - 10.000 Tote wegen Impfungen und es ist nicht so, dass Ärzte alle Amtsärzte sind. Du hast erlebt während Corona wie man öffentlich gestritten hat die privaten und die Regierungsärzte. Keiner könnte so viele Massen an Impftoten geheim halten, unmöglich. Du liegst hier falsch.

    Ausgansgsperren gab es auch aber wie man hier lesen musste sollten die ja das Volk für immer knechten. das ist aber überhaupt nicht passiert.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 15.04.2014, 22:56
  2. die "Skydive"-"Widder58"-"Dayan"-"Freelancer"- Israel-Show
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2050
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 17:53
  3. Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 12:48
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 129

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben