+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    48.322

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von Kater Beitrag anzeigen
    Und wie wird diese von der Polizei niedergeschlagen werden? Wahrscheinlich mit Zuckerwatte.
    Welche Polizei?
    Wenn da täglich 30.000 Edel-Fachkräfte anrücken hat der auf der Seite des Schutzes der Rechte der Deutschen notorisch unterbesetzte Staatsapparat sehr wenig aufzubieten!

    Terror, vornehmlich gegen unschuldige Zivilisten, ist Krieg.
    Krieg ist die schlimmste Form des Terrors, weil es vornehmlich unschuldige Zivilisten trifft, die einfach nur das Pech haben, dort zu leben.

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    48.322

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Du bist ein übler Rassist und ein noch üblerer Nazi, weil Du es nicht ertragen kannst, daß sich unsere mohammedanischen Freunde in Deutschland nicht nur so fühlen, wie zu Hause, sondern sich auch so benehmen!

    Darüber wacht in diesem scheinstaatlichen Puff mit Argus-Augen das oberste Kontroll- und Umerziehungsorgan, der Zentralrat der Luden.
    Die Politiker prostituieren sich nicht umsonst zum Wohle solch edler Räte, welche das Damokles-Schwert der ewigen Schuld über ihnen halten und der zwanghaften fiskalischen Penetration der Deutschen damit Ausdruck verleihen!

    Terror, vornehmlich gegen unschuldige Zivilisten, ist Krieg.
    Krieg ist die schlimmste Form des Terrors, weil es vornehmlich unschuldige Zivilisten trifft, die einfach nur das Pech haben, dort zu leben.

  3. #33
    Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    26.061

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Darüber wacht in diesem scheinstaatlichen Puff mit Argus-Augen das oberste Kontroll- und Umerziehungsorgan, der Zentralrat der Luden.
    Die Politiker prostituieren sich nicht umsonst zum Wohle solch edler Räte, welche das Damokles-Schwert der ewigen Schuld über ihnen halten und der zwanghaften fiskalischen Penetration der Deutschen damit Ausdruck verleihen!

    Vielleicht solle der Zentralrat der Mohammedaner mal noch intensiver daran arbeiten, daß die tumben Deutsch-Dhimmis unseren mohammedanischen Freunden gegenüber auch mal Anlaß geben, solche einen Schuldkult zu entwickeln?



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  4. #34
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    48.322

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Vielleicht solle der Zentralrat der Mohammedaner mal noch intensiver daran arbeiten, daß die tumben Deutsch-Dhimmis unseren mohammedanischen Freunden gegenüber auch mal Anlaß geben, solche einen Schuldkult zu entwickeln?

    Meinst Du jetzt den Zentralrat der Muslime, welcher unter der Ägide des Zentralrats der Luden des brd - Puffs, das Recht bekam, unverschämte Forderungen an die sich dem Zentralrat der Luden prostituierende brd-Politik zu stellen und natürlich erfüllt bekam?

    Terror, vornehmlich gegen unschuldige Zivilisten, ist Krieg.
    Krieg ist die schlimmste Form des Terrors, weil es vornehmlich unschuldige Zivilisten trifft, die einfach nur das Pech haben, dort zu leben.

  5. #35
    Schaf im Wolfspelz
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    26.061

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Meinst Du jetzt den Zentralrat der Muslime, welcher unter der Ägide des Zentralrats der Luden des brd - Puffs, das Recht bekam, unverschämte Forderungen an die sich dem Zentralrat der Luden prostituierende brd-Politik zu stellen und natürlich erfüllt bekam?

    Wenn Du der Meinung bist, daß Deine mohammedanische Klientel dösig genug ist, sich durch die Jooden leiten zu lassen, kommen mir langsam immer mehr Zweifel an der intellektuelle Überlegenheit der rechtgläubigen Mohammedaner!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  6. #36
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    119.232

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Könnte man das Ramadan-Festival nicht andernorts zelebrieren ?
    Ich denke da bspw. an Berlin-Grunewald oder sonst. "feine Wohngebiete"....
    >>> DEM DEUTSCHEN VOLKE <<<

  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    48.322

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Wenn Du der Meinung bist, daß Deine mohammedanische Klientel dösig genug ist, sich durch die Jooden leiten zu lassen, kommen mir langsam immer mehr Zweifel an der intellektuelle Überlegenheit der rechtgläubigen Mohammedaner!

    Du begreifst offenkundig nicht die Zusammenhänge und die Zielsetzung der sich zu nützlichen Idioten des obersten Umerziehungs-Zuhälters, dem Zentralrat der Luden, machenden Muslime zum Zwecke einer Verbreiung der Gesellschaft in Deutschland?

    Oder, Du betreibst gezielte Augenwischerei, indem Du gegen Muslime hetzt, um vor den wahren Verbrechern abzulenken, da Du zum partizipierenden Dunstkreis deren unmoralischen Nutznießertums gehörst?

    Terror, vornehmlich gegen unschuldige Zivilisten, ist Krieg.
    Krieg ist die schlimmste Form des Terrors, weil es vornehmlich unschuldige Zivilisten trifft, die einfach nur das Pech haben, dort zu leben.

  8. #38
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Beiträge
    19.634

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von Kater Beitrag anzeigen

    Ich erinnere mich mit Grausen an das Schicksal des Italienerfestes, das bis Anfang der 90er-Jahre in Wiesbaden stattgefunden hat. Eines der besten Feste überhaupt in der Region, voll ansteckender Heiterkeit, und die Italiener haben wir wirklich als fröhliche und nette Nachbarn und Mitbürger erlebt, und wahrlich nicht die ganze Nacht hindurch. Dann meldeten sich die Behörden zu Wort, die das Fest germanisisert haben, mit Feierschluss um 22 Uhr in der Woche und 24 Uhr am Wochenende. Die Italiener haben das Fest kurzerhand abgeschafft.
    Haben sich da tatsächlich die Behörden zu Wort gemeldet...oder waren es wohl eher nicht wieder Anwohner, welche den Behörden die Hölle heiß gemacht haben, so dass diese einschreiten MUSSTEN?

    Gut, ich kann dazu nicht sagen - ich weiß jedoch wie das Dorffest in unserem kleinen Nest in früheren Zeiten gefeiert wurde. Sperrstunde???? Sowas gab es nicht und wer nicht feiern wollte hat halt akzeptiert, dass es einmal im Jahr an einem Wochenende ein wenig lauter zugeht...bis, tja, bis dann ein paar Städter meinten unser Dörfchen entdecken zu müssen um dorthin zu ziehen.

    Nein, man hat nicht geklagt...man hat dem Bürgermeister und dem Gemeinderat die Hölle heiß gemacht dass die "Ordnungsmacht" dafür zu sorgen habe, dass "Lärmschutzverordnungen" etc. eingehalten werden.

  9. #39
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.929

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    War in WI zum Teil ähnlich. Das Fest fand auf dem Marktplatz statt, vor dem Hessischen Landtag. Dort wohnen nur wenige Leute, und wer dort wohnt, der wusste in der Regel, worauf er sich einlässt: Italienerfest, Rheingauer Weinwoche, Weihnachtsmarkt, Fest der Nationen - da war immer etwas zu feiern. Und wem das nicht passt, soll halt abhauen - der Marktplatz ist nun mal einer der zentralsten Plätze in Wiesbaden und nicht als Wohnquartier ausgelegt! Als das Italienerfest dann durch Auflagen abgewürgt worden ist, hieß es auch, dass dies auf Grund von Klager einiger Anwohner geschehen sei. Von nur zwei Leuten war die Rede, dort wohnen aber noch mehr. Komischerweise finden die anderen Feste nach wie vor statt, und da wird auch nicht um Punkt 22.00 Uhr in der Woche und Punkt Mitternacht am WE schlagartig Ruhe einkehren!!!

    Seien wir jedoch letztlich ehrlich: Das Feiern hat den Italienern niemand verboten; sie selbst wollen sich an die Auflagen einfach nicht halten, weil sie diese als einengend empfinden, und haben das Fest, das wirklich sehr stimmungsvoll und familiär und harmonsich war, von sich aus aufgegeben. Immerhin zeigen sie damit jedoch auch einen gewissen Respekt! Nakaken wäre das wahrscheinlich egal, die machen doch eh, was sie wollen und sowieso ihre eigenen Gesetze! Übrigens war Schmutz nie ein Thema. Die Italiener hatten von sich aus dafür gesorgt, dass es keine Müllberge gab, sondern haben in ihre Festplanung die Müllentsorgung stets mit einkalkuliert.
    An einem Baum hängen 15 Äpfel. Malte holt sich einen runter. Wie viele Äpfel hängen jetzt am Baum?

  10. #40
    Einhorn
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    12.779

    Standard AW: Dortmunds Oberbürgermeister untersagt Ramadan-Fest

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    DORTMUND. In Dortmund wird es im kommenden Jahr kein Ramadan-Festival geben. Der Oberbürgermeister der Stadt, Ullrich Sierau (SPD), erteilte einer Neuauflage des sogenannten „Festi Ramazan“ am Dienstag in der Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-Ost eine Absage, berichten die Ruhr Nachrichten. Er sehe keine Grundlage mehr für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Veranstalter.

    Grund sind zahlreiche Beschwerden von Anwohnern. Eine Veranstaltungsagentur hatte im Sommer während des islamischen Fastenmonats einen Parkplatz an der Westfalenhalle gemietet. Die Betreiber-Gesellschaft des Parkplatzes ist eine Stadt-Tochter. An 30 aufeinanderfolgenden Abenden feierten dort dann zahlreiche Moslems das sogenannte Fastenbrechen. Bis zu 30.000 Besucher kamen pro Abend, laut Anwohnern ausgelassen und teilweise bis in die frühen Morgenstunden. Auch klagten die Anwohner über viel Müll außerhalb der Veranstaltungsfläche.

    Absage an Festival gilt für die gesamte Stadt

    Der Veranstalter wollte das Ramadan-Festival auch im kommenden Jahr stattfinden lassen. „Wir eröffnen das Fest Ende Juni und feiern 30 Tage lang. Musik und Folklore wollen wir stärker in den Vordergrund stellen“, sagte Eyyüp Dokuz von der Veranstaltungsagentur Nelsons GmbH den Ruhr Nachrichten. Das Lärmproblem wolle man dabei aber im Blick behalten.

    Doch die Bezirksvertretung machte ihm einen Strich durch die Rechnung und forderte die Stadt auf, die Interessen der Anwohner zu wahren. Dem folgte nun Oberbürgermeister Sierau. 2014 werde es kein Ramadan-Fest geben, entschied er. Weder auf dem Parkplatz an der Westfalenhalle noch irgendwo anders in der Stadt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ************************************

    Ja ich glaub ich spinne Weihnachtsmärkte machen spätestens um
    22H dicht, alle müssen sich an die Ruhezeiten halten,
    und die wollen nächtelang Randale machen und das über
    30 Tage, da wundert es noch das die Stadt nein sagt......
    Das wird ein Gutemenschengeschreie geben...ich hoffe
    Dortmund knickt nicht ein .....


    Schließlich müssen die anwohnenden Dschimmis morgens stets ausgeruht sein, um durch ihre Arbeit die vielen erwerbsfernen Rechtsgläubigen und ihre dringend auf das deutsche Gesundheits- und Sozialsystem angewiesenen Inzuchtopfer versorgen zu können.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Oberbürgermeister Sven Gerich: Zoff um OB-Büro.
    Von direkt im Forum Innenpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.08.2013, 17:55
  2. SPD-Oberbürgermeister verteidigt Coburger Convent
    Von Untergrundkämpfer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 18:19
  3. Oberbürgermeister erweitert Hausordnung
    Von Untergrundkämpfer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 31.10.2011, 16:06
  4. Darmstadt bekommt grünen Oberbürgermeister
    Von Nationalix im Forum Deutschland
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 17:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben