+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

  1. #1
    Hindenburg
    Gast

    Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    BERLIN. Linksextremisten haben zu Protesten gegen eine Veranstaltung mit Thilo Sarrazin und dem Vorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, in Berlin aufgerufen. In einem auf der linksextremen Internetseite Indymedia.linksunten veröffentlichten Schreiben heißt es, „Rassisten, Sozialdarwinisten und Rechtspopulisten“ dürfe kein Podium geboten werden.

    Anlaß ist eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Der Euro gerettet – Deutschland ruiniert?“, zu der der Verband Berliner Kaufleute und Industrieller am heutigen Dienstag eingeladen hat.

    Neben Lucke nehmen auch Jürgen Stark, ehemaliger Chefvolkswirt und Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank, Holger Schmieding, Chefvolkswirt bei der Berenberg Bank sowie der Wirtschaftswissenschaftler und Euro-Experte Philipp Bagus an der Gesprächsrunde teil. Moderiert wird die Veranstaltung vom ehemaligen Berliner Finanzsenator und Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin.

    „Rassist und Eugeniker Thilo Sarrazin“

    Laut den linksextremen Kritikern drohe wegen der beteiligten Personen „eine tendenziöse, rechtspopulistische ‘Debatte’ Eurorettung vs. nationalistische, neoliberale Standortlogik“. Die AfD erhalte dadurch Wahlkampfunterstützung, dabei sei die Partei ein „Sammelbecken von überwiegend, ‘weißen’, ‘deutschen’, männlichen Rechtspopulist_innen, Sozialchauvinist_innen und Markliberalen aus dem Mittelstand“. Hinzu komme, daß ausgerechnet der „Rassist und Eugeniker Thilo Sarrazin“ die Gesprächsrunde moderiere.

    Protest war bereits zuvor von der linksradikalen Gruppierung „Zusammen handeln“ gekommen. Deren Sprecher, [Links nur für registrierte Nutzer] kritisierte gegenüber dem Neuen Deutschland, mit der Veranstaltung werde „den Rechtspopulisten Sarrazin und Lucke ein Podium für ihre kruden Thesen geboten“. (krk)



    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.677

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Zitat Zitat von Hindenburg Beitrag anzeigen
    Laut den linksextremen Kritikern (...)
    Das sind keine Kritiker - das sind steinzeitkommunistische Hooligans.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  3. #3
    EK 89/II Benutzerbild von Frumpel
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    HVL
    Beiträge
    4.281

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Stegemann ist ein Geistesgestörter. Diesen Müll sollte man am besten totschweigen. Dann gibt sich das von allein.
    Die Eisenfaust am Lanzenschaft,
    Die Zügel in der Linken,
    So sprengt des Reiches Ritterschaft,
    Und ihre Schwerter blinken.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    19.008

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Zitat Zitat von Hindenburg Beitrag anzeigen
    BERLIN. Linksextremisten haben zu Protesten gegen eine Veranstaltung mit Thilo Sarrazin und dem Vorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, in Berlin aufgerufen. In einem auf der linksextremen Internetseite Indymedia.linksunten veröffentlichten Schreiben heißt es, „Rassisten, Sozialdarwinisten und Rechtspopulisten“ dürfe kein Podium geboten werden.

    Anlaß ist eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Der Euro gerettet – Deutschland ruiniert?“, zu der der Verband Berliner Kaufleute und Industrieller am heutigen Dienstag eingeladen hat.

    Neben Lucke nehmen auch Jürgen Stark, ehemaliger Chefvolkswirt und Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank, Holger Schmieding, Chefvolkswirt bei der Berenberg Bank sowie der Wirtschaftswissenschaftler und Euro-Experte Philipp Bagus an der Gesprächsrunde teil. Moderiert wird die Veranstaltung vom ehemaligen Berliner Finanzsenator und Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin.

    „Rassist und Eugeniker Thilo Sarrazin“

    Laut den linksextremen Kritikern drohe wegen der beteiligten Personen „eine tendenziöse, rechtspopulistische ‘Debatte’ Eurorettung vs. nationalistische, neoliberale Standortlogik“. Die AfD erhalte dadurch Wahlkampfunterstützung, dabei sei die Partei ein „Sammelbecken von überwiegend, ‘weißen’, ‘deutschen’, männlichen Rechtspopulist_innen, Sozialchauvinist_innen und Markliberalen aus dem Mittelstand“. Hinzu komme, daß ausgerechnet der „Rassist und Eugeniker Thilo Sarrazin“ die Gesprächsrunde moderiere.

    Protest war bereits zuvor von der linksradikalen Gruppierung „Zusammen handeln“ gekommen. Deren Sprecher, [Links nur für registrierte Nutzer] kritisierte gegenüber dem Neuen Deutschland, mit der Veranstaltung werde „den Rechtspopulisten Sarrazin und Lucke ein Podium für ihre kruden Thesen geboten“. (krk)



    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Podiumsdiskussion war ja schon am Dienstag. Weiß jemand, was dabei herausgekommen ist. Hat sie stattgefunden?
    Ich nehme an, Dr. Sarrazin als Moderator hat den Veranstaltern vorher klargemacht, daß er sich linke Störer nicht bieten läßt (wie im Januar in Hannover, als die Linken und Türken mit Kot geschmissen haben) und dann die Veranstaltung lieber platzen läßt, als sich solchen Unflätigkeiten auszusetzen, man konnte ihm anmerken, er - sonst so gelassen und ruhig - geriet richtig fast in Rage.
    Weiß jemand, ob die Podiumsdiskussion stattgefunden hat und was sich die Linken alles wieder so erlauben durften?

    Laurin
    Weiss ist das Schiff, das wir lieben!

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    19.008

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Ich kann mir gleich selbst antworten:

    Diskussion unter dem Titel "Der Euro gerettet, Deutshland ruiniert" fand statt. Anscheinend keine Vorkommnisse durch linke Störer (da wird Dr. Sarrazin für gesorgt haben).

    Als Moderator hätte er sich zurückgenommen, schreibt die Berliner Zeitung. (ja, das kann ich nicht beurteilen, ich war nicht dabei und was Schreiberlinge schreiben, ist immer mit Vorsicht zu genießen.)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch interessant:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von linken Störern nichts zu lesen. Also, es geht doch, wenn man nur will - wenn vor allen Dingen die Veranstalter wollen !

    Laurin
    Weiss ist das Schiff, das wir lieben!

  6. #6
    Der mit den Wölfen Tanzt Benutzerbild von Wolf Fenrir
    Registriert seit
    02.12.2011
    Ort
    Deutsches Reich ( Von der Maas bis an die Memel )
    Beiträge
    12.962

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Schreiben sich diese Typen nicht mit großen Buchstaben Demokratie und Meinungsfreiheit auf ihre Fahnen ?
    Nur zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit.

    Beim Universum bin ich mir nicht sicher.

    Einstein

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    10.01.2013
    Beiträge
    467

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Meiner Meinung nach haben die linke ganz schön Nazi Komplexe

  8. #8
    Fachkraft Benutzerbild von derWüstenfuchs
    Registriert seit
    25.05.2013
    Beiträge
    304

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Die "Linksradikalen" nimmt doch keiner mehr ernst, diese Gestörten.
    Ich schon lange nicht mehr. Keine Meldung wert dieses Sache.
    Wahrscheinlich demonstrieren sie bald für den Euro und die Bankenrettung.

  9. #9
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    112.743

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Zitat Zitat von derWüstenfuchs Beitrag anzeigen
    Die "Linksradikalen" nimmt doch keiner mehr ernst, diese Gestörten.
    Ich schon lange nicht mehr. Keine Meldung wert dieses Sache.
    Wahrscheinlich demonstrieren sie bald für den Euro und die Bankenrettung.

    Alles ist gut, was unserem Land schadet, so das Motto der linksradikalen Vaterlandsverraeter.
    >>> DEM DEUTSCHEN VOLKE <<<
    Dafür steht die AfD

  10. #10
    bärtig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    60.360

    Standard AW: Proteste gegen Sarrazin und Alternative für Deutschland

    Sowohl die Veranstaltung als auch die Demo dagegen sind legitime Meinungsäusserungen.
    Wichtig ist, das alles friedlich bleibt, ordentlich abläuft.
    Mehr kann man nicht verlangen.
    Aktueller Kalenderspruch: Let it be known that the planet broke before the Guard did.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Proteste gegen Scharia in Kanada
    Von redlabour im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.01.2019, 13:45
  2. Alternative für Deutschland
    Von Patriotistin im Forum Innenpolitik
    Antworten: 10456
    Letzter Beitrag: 31.07.2017, 19:41
  3. Proteste bei Demo gegen Deutschenfeindlichkeit
    Von Houseworker im Forum Deutschland
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 20:05
  4. Massive Proteste gegen den CSD Stuttgart
    Von Cash! im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 18:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben