PDA

Vollständige Version anzeigen : Im Namen Allahs: Sex mit Nutztieren in Ordnung



SAMURAI
29.05.2007, 14:33
http://www.politicallyincorrect.de/2007/05/im-namen-allahs-sex-mit-nutztieren-in-ordnung/


Im Namen Allahs: Sex mit Nutztieren in Ordnung

Es mag den zivilisierten Menschen ja durchaus etwas verwundern, aber das liegt wohl nur daran, dass wir verblendete Ungläubige sind. Denn wie sonst könnte man nicht verstehen, dass es dem Moslem nun mal von Allah her gestattet ist, mit Eseln, Schafen, Kühen und dergleichen mehr zu verkehren.

Die Bestätigung dazu findet sich unter anderen in den Hadithen, die für die islamische Lehre von entscheidender Bedeutung sind. Darin erfahren wir dann zum Beispiel, dass schon Mohammed persönlich eine Schwäche für sexy Kameldamen hatte.http://www.politicallyincorrect.de/wp/uploads/2007/05/esel_moslem.jpg

„Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

Hadithe wie dieser wurden in der Vergangenheit schon mehrfach von islamischen Geistlichen bestätigt, so unter anderem auch vom angesehenen iranischen Ayatollah Ruhollah Khomeini:

„Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.“ (Zitat aus Tahrirolvasyleh, von Ayatollah Ruhollah Khomeini; Band 4 Darol Elm, Ghom, Iran, 1990)

Übrigens wird dieses enorme Privileg dann auch in Deutschland ausgelebt. Im April diesen Jahres wurde ein nicht näher benannter „Mann“ in Hessen festgenommen, nachdem er sich mehrfach Zugang zu einem Schafstall verschaffte und an den Tieren sexuelle Handlungen vollzogen hat. Der Bauer selbst war es übrigens nicht.

Was lernen wir daraus? Außerehelicher Sex wird mit dem Tod bestraft, homosexuelle Handlungen sowieso - Sex mit Nutztieren geht aber in Ordnung.

(Spürnase: Daniel R.)
__________________________________________________ _______________

Bisher 20 Kommentare:

1. #1 sachichdoch (29. Mai 2007 13:17)

Na deswegen heisst es ja “Nutztier”
2. #2 D.N. Reb (29. Mai 2007 13:25)

Bei Männern geht das in Ordnung, das Nutztier soll dann allerdings sterben.

Das ist das Perfide daran, erst das Nutztier zu einvernehmlichen Sex überreden und es nachher töten.

Aber Allah hat sich schon was dabei gedacht oder es gab Übermittlungsschwierigkeiten.
3. #3 FreeSpeech (29. Mai 2007 13:27)

sachidoch,
das war auch mein erster Gedanke :-)
4. #4 spital8katz (29. Mai 2007 13:32)

Echt witzig, den Ahnungslosen im Nachbardorf darf das Fleisch untergejubelt werden.

Die Begründung dafür würde mich interessieren. Vielleicht, weil es in der Inzuchtgesellschaft keine Verwandten sein werden?
5. #5 rational (29. Mai 2007 13:37)

Ich würde mich einmal vorsichtshalber über Strafbarkeit von GV mit Tieren in StGB´s islamischer Länder umsehen. Danach schlackert ihr aber mit den Ohren, Hadithe rauf oder runter.
6. #6 hanlonsrazor (29. Mai 2007 13:46)

“Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.”

Döner???
7. #7 diestimmederwahrheit (29. Mai 2007 13:48)

naja jetzt sei du mal monatelang mit ner Karawane unterwegs, weit und breit keine Frau, du liegst so nachts am feuer, hast gerade ne schöne haschzichte geraucht, da wird in deiner phantasie aus nem eselweibchen schon mal ganz schnell ne knackige junge liebesgespielin……
8. #8 Schweinshaxe (29. Mai 2007 13:49)

“Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.”

Nun, dummerweise gilt dies auch für die Leute im nächsten Dorf.
9. #9 Dingo (29. Mai 2007 13:51)

Wie tief koennen die denn noch sinken?
10. #10 islaminfo (29. Mai 2007 13:52)

Unter Sodomie verstehen Mohammedaner denn auch Homosexualität. Und die ist bei Todesstrafe verboten. Geschlechtsverkehr mit Tieren ist nur Frauen verboten.
11. #11 spital8katz (29. Mai 2007 13:58)

In Gesetzbüchern muslimischer Länder mag vieles stehen, der Mullah oder Ayatollah steht aber noch darüber.

Kein StGB der Welt wird wohl die Steinigung und/oder Vergewaltigung als Strafe wegen Ehebruchs enthalten. Oder den ehrwürdigen “Brauch” billigen, wegen der “Ehre” jemand umzubringen.

Bei 60% Analphabeten sind mündliche Überlieferungen und Anweisungen viel wichtiger…
12. #12 spital8katz (29. Mai 2007 14:02)

@ #10

Bei konsequenter Anwendung führt dies aber zu Männermangel in den islamischen Ländern…
13. #13 Capetonian (29. Mai 2007 14:02)

Frage:

Wie ist das, wenn sagen wir so einer eine Ziege zur vierten Frau nimmt? Er aber alle Frauen gleich behandeln muss wie im Koran vorgeschrieben…
Ist es denn überhaupt möglich, die drei anderen Frauen so gut zu behandeln, ohne gesellschaftlich ins Abseit gedrängt zu werden?
14. #14 vossy (29. Mai 2007 14:04)

Igitt, ist das ekelig!

Ob es dehalb so viele “Gammelfleischskandale” gibt? Wäre zumindest eine Möglichkeit…
15. #15 Capetonian (29. Mai 2007 14:10)

noch eine Frage:

was ist, wenn die Herde auch ihre Menstruation hat?

…sorry, mein fehler…. da gibt es bestimmt wenigstens eine Frau, die sie noch gar nicht bekommt…

das ist so abstoßend, dass ichs ohne Humor gar nicht ertragen kann…
16. #16 Daniel (29. Mai 2007 14:23)

OT
Ich habe eben bei Pax Europa gelesen, dass in Brüssel bereits 57 Prozent aller Schüler Moslems sind!!!!
17. #17 Gudrun (29. Mai 2007 14:24)

Die Betonung liegt auf “Nutztiere”. Hunde und Hündinnen sind zu behandeln, wie das Gesetz es befahl.
18. #18 Thatcher (29. Mai 2007 14:26)

Nach der islamischen Rechtsprechung hängt die Sündhaftigkeit sexueller Handlungen des Mannes ausschließlich von der sexuellen Erregung ab, die beim “Objekt” dadurch hervorgerufen werden. Daher ist Moslems der Sex mit Kindern und Babys, aber auch mit Tieren, gestattet. Sie müssen sich danach nicht mal reinigen. Nach dem Sex mit einer Frau (also einem Mädchen ab 9) müssen sie sich unbedingt reinigen.

Zitat Oriana Fallaci: “Wie kann es da möglich sein, dass […] dazu ermahnt werden muss, die Geliebte nicht zu essen, wenn die Geliebte ein Schaf ist?!?”
19. #19 SAMURAI (29. Mai 2007 14:26)

Ich verkünde meine Fatwa:

Sex mit Tieren ist den Muslimen erlaubt und schützt vor AIDS. Also ran an die Buletten.
20. #20 Gudrun (29. Mai 2007 14:27)

Ich versuch’s nochmal:

Und hier der Link, für alle Fälle:

http://www.eussner.net/artikel_2007-05-04_19-14-12.html

RDX
29.05.2007, 14:40
Aber nur Anal- und Vaginalverkehr mit Nutztieren ist erlaubt.
Oralverkehr (Autsch) mit Eseln bleibt weiterhin verboten.
Darin waren sich die Imame einig.

Es gibt in der Psychologie des Menschen eine Regel:
Je mehr der Sexualtrieb unterdrückt wird, desto perversere Wege sucht sich der Sexualtrieb für seine Befriedigung

Achsel-des-Bloeden
29.05.2007, 15:11
Wie sieht es mit den Frauen aus?
Dürfen die zum Hengste gehen?

Ist das möglicherweise der Grund, warum die Mohammedaner die Hunde "verboten" haben? Sie wurden zu oft als Schoß- Hündchen "zweckentfremdet"?

http://www.ago.net/www/picture.two/rembrandt-lapdog.jpg

SAMURAI
29.05.2007, 15:32
http://www.fanmarkt.de/catalog/images/101041_s.jpg

Jetzt gibt es auch für "Exil-Muslime" was Aufblasbares. :)) Bei uns dürfen sie die Originale ja nicht poppen. :))

Wahabiten Fan
29.05.2007, 15:38
Aber nur Anal- und Vaginalverkehr mit Nutztieren ist erlaubt.


Da kann was nicht stimmen!

Liest Du Koran!

Sowohl die "Grosse" als auch die "Kleine" Homosexualität hat der "Prophet" als "Todsünde" erklärt!

Lichtblau
29.05.2007, 15:38
Die Hetze gegen den Islam wird immer primitver.

Walter Hofer
29.05.2007, 15:52
Die Hetze gegen den Islam wird immer primitver.

Das musst du völlig anders sehen..............

Die "Moslem-Tiernummer" bringen sie auf der PI-Seite = Politisch Irre alle 4 Wochen

Was will uns der Autor in #1 wirklich erzählen (der Inhalt ist unwichtig)?

Seht her,
ich Spürriecher Samurai (leider noch in 2. Reihe, Personalreserve) bin schon fast so gut wie Spürkolben Danny R.

Ich regiere "spontan" auf Beiträge, innerhalb einer guten Stunde,
und lande mit meinen Superkommentaren unter den TOP 20 !



19. #19 SAMURAI (29. Mai 2007 14:26)
Ich verkünde meine Fatwa: *******


:respekt:

Ja, richtig gelesen, ich gehöre zu den besten 20, bald auch zu den besten 10.

Sammy, wir drücken dir die Daumen, du wirst es schaffen, und uns nicht enttäuschen!

:top:

Bruddler
29.05.2007, 15:58
Die Hetze gegen den Islam wird immer primitver.

Fuer Muselfreunde sicherlich peinlich und unangenhm, wenn immer wieder solche Abgruende der Friedensreligion aufgezeigt werden - gell ?! :isok:

SAMURAI
29.05.2007, 16:04
Das musst du völlig anders sehen..............

Die "Moslem-Tiernummer" bringen sie auf der PI-Seite = Politisch Irre alle 4 Wochen

Was will uns der Autor in #1 wirklich erzählen (der Inhalt ist unwichtig)?

Seht her,
ich Spürriecher Samurai (leider noch in 2. Reihe, Personalreserve) bin schon fast so gut wie Spürkolben Danny R.

Ich regiere "spontan" auf Beiträge, innerhalb einer guten Stunde,
und lande mit meinen Superkommentaren unter den TOP 20 !

:respekt:

Ja, richtig gelesen, ich gehöre zu den besten 20, bald auch zu den besten 10.

Sammy, wir drücken dir die Daumen, du wirst es schaffen, und uns nicht enttäuschen!

:top:

Jo Walli, ich habe auch den Beitrag "Schweinefleisch macht schwul" ausgegraben. Ich gebe zu - ich treibe mich auf auf Musel-Seiten rum.

Für Dich denke ich mir auch noch eine FATWA aus. Vielleicht eine Gesichtsfatwa. DU musst Dich mit mit einer BURKA verhüllen. :] :)) :]

quinchu
29.05.2007, 16:06
Wie sieht es mit den Frauen aus?
Dürfen die zum Hengste gehen?

Ist das möglicherweise der Grund, warum die Mohammedaner die Hunde "verboten" haben? Sie wurden zu oft als Schoß- Hündchen "zweckentfremdet"?

http://www.ago.net/www/picture.two/rembrandt-lapdog.jpg


Hunde auf kurzhaariges Fell, einen kleinen dreiecksförmigen Kopf mit überdimensionaler großer und rauher Zunge, der auch noch zwischen die fettesten Schenkel passen sollte, und eine Vorliebe für salzige Schleckereien zu züchten, war eine rein "westliche" Angelegenheit.:] :] :]

Scheidenbiss kommt auch heute noch recht häufig in deutschen Krankenhäusern vor.

herberger
29.05.2007, 16:15
Wenn man es mit einem Kamel treibt,halten denn die Viecher auch still oder muß man das vorher an was kleineres üben etwa eine Ziege.

Achsel-des-Bloeden
29.05.2007, 16:22
Die Hetze gegen den Islam wird immer primitver.
Hetze?

Selbst der Ayatollah Khomeini hat sich dieses Themas angenommen!
Sowohl wie das so ist während des Ramadan oder danach!
Oder ging die Frage darum, wie es denn so wäre wenn das Lustgetier schwanger sei?
Egal, Hetze war's auf jeden Fall nicht, was der Gottesmann in seiner Erleuchtung von sich gab ...

Achsel-des-Bloeden
29.05.2007, 16:23
Scheidenbiss kommt auch heute noch recht häufig in deutschen Krankenhäusern vor.Auch das "Staubsaugerproblem" ist gar nicht so unselten ... :=

SAMURAI
29.05.2007, 17:24
Die Hetze gegen den Islam wird immer primitver.


Da hat der Erleuchtete Ayatollah Khomeini aber auch schon drüber gesprochen.

War das Hetze ?

Ich hoffe du kannst Englisch, denn ich bin jetzt zu faul zum übersetzen:

Sex mit Kleinkindern:
Ayatollah Khomeini hat Folgendes geschrieben:
"A man can marry a girl younger than nine years of age, even if the girl is still a baby being breastfed. A man, however is prohibited from having intercourse with a girl younger than nine, other sexual act such as forplay, rubbing, kissing and sodomy is allowed. A man having intercourse with a girl younger than nine years of age has not comitted a crime, but only an infraction, if the girl is not permanently damaged. If the girl, however, is permanently damaged, the man must provide for her all her life. But this girl will not count as one of the man's four permanent wives. He also is not permitted to marry the girl's sister."

(The complete Persian text of this saying can be found in "Ayatollah Khomeini in Tahrirolvasyleh, Fourth Edition, Darol Elm, Qom")


Sex mit Tieren:
Zitat:
"The meat of horses, mules, or donkeys is not recommended. It is strictly forbidden if the animal was sodomized while alive by a man. In that case, the animal must be taken outside the city and sold."

"If one commits an act of sodomy with a cow, a ewe, or a camel, their urine and their excrements become impure, and even their milk may no longer be consumed. The animal must then be killed as quickly as possible and burned, and the price of it paid to its owner by him who sodomized it."

"It is forbidden to consume the excrement of animals or their nasal secretions. But if such are mixed in minute proportions into other foods their consumption is not forbidden."

"If a man (God protect him from it!) fornicates with an animal and ejaculates, ablution is necessary."

http://www.homa.org/Details.asp?ContentID=2137352748&TOCID=2083225413

Sterntaler
29.05.2007, 17:43
deswegen auch das wort Eselficker. Burkafreie Frauen werden Ziegen gleichgestellt die zu bespringen sind. :)) Nach brD Alt 68 Justiz ganz in Ordnung,so lang die Sharia beachtet wird.

http://img412.imageshack.us/img412/7302/screenshot0401200719324xl2.png

Felixhenn
29.05.2007, 17:47


„Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.“ (Zitat aus Tahrirolvasyleh, von Ayatollah Ruhollah Khomeini; Band 4 Darol Elm, Ghom, Iran, 1990)



Was lernen wir daraus? Außerehelicher Sex wird mit dem Tod bestraft, homosexuelle Handlungen sowieso - Sex mit Nutztieren geht aber in Ordnung.


Und wir sollten vorsichtig sein, wenn wir Fleisch vom Muslim aus dem Nachbardorf kaufen.

Sterntaler
29.05.2007, 17:48
Und wir sollten vorsichtig sein, wenn wir Fleisch vom Muslim aus dem Nachbardorf kaufen.

wegen der zu Döner verarbeiteten Kindern, wie in GB, oder wegen der Onanierrückstände?

quinchu
29.05.2007, 17:50
Auch das "Staubsaugerproblem" ist gar nicht so unselten ... :=


Das "Zweitbeste" was ich mal hatte, war ein rektal eingeführter Duschkopf. Sanitäter hatten den Brauseschlauch an der Armatur abgeschnitten - Pat. kam mit 2m Silberschweif zur Aufnahme...

Das "Beste" war eine rektal eingeführte Toilettenbürste - wohlgemert, es war die BORSTENSEITE eingeführt worden....:)) :))

Sterntaler
29.05.2007, 17:52
waltraut träumt auch davon , von Ali versilbert zu werden.

Lichtblau
29.05.2007, 17:52
Bringt mir eine seriöse Quelle das in islamischen Ländern Pädophilie erlaubt ist.

quinchu
29.05.2007, 17:56
Bringt mir eine seriöse Quelle das in islamischen Ländern Pädophilie erlaubt ist.


das hat Samurei doch schon erledigt.



(The complete Persian text of this saying can be found in "Ayatollah Khomeini in Tahrirolvasyleh, Fourth Edition, Darol Elm, Qom")


da gibt es eine nette Gebrauchsanleitung zum Sex mit Babys drinnen.

Und Khomeini gehört zu den 10 bekanntesten Muslimen des 20.Jahrhunderts - der wird doch wohl als seriöse Quelle, wenn schon nicht als seriöses Menschenwesen, dienen können.:] :]

RDX
29.05.2007, 18:19
Da kann was nicht stimmen!

Liest Du Koran!

Sowohl die "Grosse" als auch die "Kleine" Homosexualität hat der "Prophet" als "Todsünde" erklärt!


Da kann einiges mit den Musels nicht stimmen, den Analverkehr war und ist im Orient weit verbreitet.
Verbot hin und Verbot her.

Ich lese keinen Koran, auch keine Bibel.
Weil religöse Bücher für mich Schwachsinn sind.

Die Koranverse, die zur Vernichtung der Ungläubigen aufrufen, kenne ich allerdings.

Wahabiten Fan
29.05.2007, 18:38
Da kann einiges mit den Musels nicht stimmen, den Analverkehr war und ist im Orient weit verbreitet.
Verbot hin und Verbot her.

.

Das weiss ich doch! War auch nur "ironisch" gemeint!

Aber in Afganistan kann man schon mal dafür buchstäblich gepfählt werden!

Und das war jetzt nicht ironisch!:D

Der Sheriff
29.05.2007, 19:07
Es mag den zivilisierten Menschen ja durchaus etwas verwundern, aber das liegt wohl nur daran, dass wir verblendete Ungläubige sind. Denn wie sonst könnte man nicht verstehen, dass es dem Moslem nun mal von Allah her gestattet ist, mit Eseln, Schafen, Kühen und dergleichen mehr zu verkehren.

Die Bestätigung dazu findet sich unter anderen in den Hadithen, die für die islamische Lehre von entscheidender Bedeutung sind. Darin erfahren wir dann zum Beispiel, dass schon Mohammed persönlich eine Schwäche für sexy Kameldamen hatte.

„Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

Hadithe wie dieser wurden in der Vergangenheit schon mehrfach von islamischen Geistlichen bestätigt, so unter anderem auch vom angesehenen iranischen Ayatollah Ruhollah Khomeini:

„Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.“ (Zitat aus Tahrirolvasyleh, von Ayatollah Ruhollah Khomeini; Band 4 Darol Elm, Ghom, Iran, 1990)

Übrigens wird dieses enorme Privileg dann auch in Deutschland ausgelebt. Im April diesen Jahres wurde ein nicht näher benannter „Mann“ in Hessen festgenommen, nachdem er sich mehrfach Zugang zu einem Schafstall verschaffte und an den Tieren sexuelle Handlungen vollzogen hat. Der Bauer selbst war es übrigens nicht.

Was lernen wir daraus? Außerehelicher Sex wird mit dem Tod bestraft, homosexuelle Handlungen sowieso - Sex mit Nutztieren geht aber in Ordnung.

Quelle: http://www.politicallyincorrect.de/2007/05/im-namen-allahs-sex-mit-nutztieren-in-ordnung/

Rowlf
29.05.2007, 19:22
Die Bestätigung dazu findet sich unter anderen in den Hadithen, die für die islamische Lehre von entscheidender Bedeutung sind......


Na klar. Die scheinen echt Ahnung zu haben bei PI :)) :)) :))

Sterntaler
29.05.2007, 19:24
die Frau auf jeden Fall:


http://img412.imageshack.us/img412/7302/screenshot0401200719324xl2.png

Achsel-des-Bloeden
29.05.2007, 20:23
Ich bin mir nunmehr sicher, daß dieses merkwürdige Furcht (und das daraus resultierende Verbot) der Mohammedaner vor Hunden daher rührt, daß ihre verkutteten Frauen es ein bisserl sehr arg mit diesen trieben.

So möglicherweise:

http://short4u.de/465c6f74376c8


P.S.: Das ist übrigens Bayros, ihr Banausen!

Blutkehle666
29.05.2007, 20:50
Was soll man dazu noch sagen, außer: Denkt dran, wenn ihr nächstes Mal in einen Döner beisst :D

dr-esperanto
30.05.2007, 01:10
Liebe Muslime, stimmen denn diese Vorwürfe?
In der kath. Lehre werden die Perversionsstufen folgendermaßen beschrieben:
-richtig ist der Gebrauch der Sexualität zur Zeugung von Kindern, also Mann&Frau
-eine Stufe niedriger (1. Perversionsstufe) ist Sex zwischen Frau&Frau und Mann&Mann (weil der eigentliche Sinn und Zweck, die Fortpflanzung, hier nicht funktionieren kann - aber immerhin ist hier noch die menschliche Liebe möglich)
-noch eine Stufe niedriger steht Sex mit Tieren
-noch eine Stufe niedriger Sex mit Gegenständen oder z.B. Hackfleisch
-am allerschlimmsten ist Sex mit Toten
Und schlimm ist natürlich auch, wenn man Sex mit sich selber hat (Masturbation), weil hier gar kein Gegenüber mehr ist, es also nur noch um reine Lustbefriedigung geht

Bitte um ehrliche Antwort (Antiislamischen Seiten glaube ich nicht so gerne).

Felixhenn
30.05.2007, 01:44
Das musst du völlig anders sehen..............

Die "Moslem-Tiernummer" bringen sie auf der PI-Seite = Politisch Irre alle 4 Wochen

Was will uns der Autor in #1 wirklich erzählen (der Inhalt ist unwichtig)?


Dann ist das Zitat vom Khomeini also gelogen? Das Thema ist mir zu müßig zum Recherchieren, wenn Du aber schon recherchiert hat, würde es mich freuen wenn Du mir mitteilst was stimmt und was nicht.

Und wenn der Ayatollah wirklich meinte, dass Sex mit Kindern unter neun Jahren in bestimmter Weise möglich ist, dann ist das ein echtes Problem solange sich Moslems davon nicht strikt distanzieren.

McDuff
30.05.2007, 11:26
Ob das die Äääre und der Stolz sind?

Achsel-des-Bloeden
30.05.2007, 11:32
....
Und wenn der Ayatollah wirklich meinte, dass Sex mit Kindern unter neun Jahren in bestimmter Weise möglich ist, dann ist das ein echtes Problem solange sich Moslems davon nicht strikt distanzieren.
Eigentlich sind diese Ayatollahs doch viel freigeistiger, weltoffener und liberaler als die GrünInnen und ihr Cohn- Bendit!

Ok, an der Sache mit den Schwulen muß noch gearbeitet werden ...

elas
31.05.2007, 18:42
http://www.politicallyincorrect.de/2007/05/im-namen-allahs-sex-mit-nutztieren-in-ordnung/


Im Namen Allahs: Sex mit Nutztieren in Ordnung

Es mag den zivilisierten Menschen ja durchaus etwas verwundern, aber das liegt wohl nur daran, dass wir verblendete Ungläubige sind. Denn wie sonst könnte man nicht verstehen, dass es dem Moslem nun mal von Allah her gestattet ist, mit Eseln, Schafen, Kühen und dergleichen mehr zu verkehren.

Die Bestätigung dazu findet sich unter anderen in den Hadithen, die für die islamische Lehre von entscheidender Bedeutung sind. Darin erfahren wir dann zum Beispiel, dass schon Mohammed persönlich eine Schwäche für sexy Kameldamen hatte.http://www.politicallyincorrect.de/wp/uploads/2007/05/esel_moslem.jpg

„Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

Hadithe wie dieser wurden in der Vergangenheit schon mehrfach von islamischen Geistlichen bestätigt, so unter anderem auch vom angesehenen iranischen Ayatollah Ruhollah Khomeini:

„Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.“ (Zitat aus Tahrirolvasyleh, von Ayatollah Ruhollah Khomeini; Band 4 Darol Elm, Ghom, Iran, 1990)

Übrigens wird dieses enorme Privileg dann auch in Deutschland ausgelebt. Im April diesen Jahres wurde ein nicht näher benannter „Mann“ in Hessen festgenommen, nachdem er sich mehrfach Zugang zu einem Schafstall verschaffte und an den Tieren sexuelle Handlungen vollzogen hat. Der Bauer selbst war es übrigens nicht.

Was lernen wir daraus? Außerehelicher Sex wird mit dem Tod bestraft, homosexuelle Handlungen sowieso - Sex mit Nutztieren geht aber in Ordnung.

(Spürnase: Daniel R.)
__________________________________________________ _______________

Bisher 20 Kommentare:

1. #1 sachichdoch (29. Mai 2007 13:17)

Na deswegen heisst es ja “Nutztier”
2. #2 D.N. Reb (29. Mai 2007 13:25)

Bei Männern geht das in Ordnung, das Nutztier soll dann allerdings sterben.

Das ist das Perfide daran, erst das Nutztier zu einvernehmlichen Sex überreden und es nachher töten.

Aber Allah hat sich schon was dabei gedacht oder es gab Übermittlungsschwierigkeiten.
3. #3 FreeSpeech (29. Mai 2007 13:27)

sachidoch,
das war auch mein erster Gedanke :-)
4. #4 spital8katz (29. Mai 2007 13:32)

Echt witzig, den Ahnungslosen im Nachbardorf darf das Fleisch untergejubelt werden.

Die Begründung dafür würde mich interessieren. Vielleicht, weil es in der Inzuchtgesellschaft keine Verwandten sein werden?
5. #5 rational (29. Mai 2007 13:37)

Ich würde mich einmal vorsichtshalber über Strafbarkeit von GV mit Tieren in StGB´s islamischer Länder umsehen. Danach schlackert ihr aber mit den Ohren, Hadithe rauf oder runter.
6. #6 hanlonsrazor (29. Mai 2007 13:46)

“Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.”

Döner???
7. #7 diestimmederwahrheit (29. Mai 2007 13:48)

naja jetzt sei du mal monatelang mit ner Karawane unterwegs, weit und breit keine Frau, du liegst so nachts am feuer, hast gerade ne schöne haschzichte geraucht, da wird in deiner phantasie aus nem eselweibchen schon mal ganz schnell ne knackige junge liebesgespielin……
8. #8 Schweinshaxe (29. Mai 2007 13:49)

“Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.”

Nun, dummerweise gilt dies auch für die Leute im nächsten Dorf.
9. #9 Dingo (29. Mai 2007 13:51)

Wie tief koennen die denn noch sinken?
10. #10 islaminfo (29. Mai 2007 13:52)

Unter Sodomie verstehen Mohammedaner denn auch Homosexualität. Und die ist bei Todesstrafe verboten. Geschlechtsverkehr mit Tieren ist nur Frauen verboten.
11. #11 spital8katz (29. Mai 2007 13:58)

In Gesetzbüchern muslimischer Länder mag vieles stehen, der Mullah oder Ayatollah steht aber noch darüber.

Kein StGB der Welt wird wohl die Steinigung und/oder Vergewaltigung als Strafe wegen Ehebruchs enthalten. Oder den ehrwürdigen “Brauch” billigen, wegen der “Ehre” jemand umzubringen.

Bei 60% Analphabeten sind mündliche Überlieferungen und Anweisungen viel wichtiger…
12. #12 spital8katz (29. Mai 2007 14:02)

@ #10

Bei konsequenter Anwendung führt dies aber zu Männermangel in den islamischen Ländern…
13. #13 Capetonian (29. Mai 2007 14:02)

Frage:

Wie ist das, wenn sagen wir so einer eine Ziege zur vierten Frau nimmt? Er aber alle Frauen gleich behandeln muss wie im Koran vorgeschrieben…
Ist es denn überhaupt möglich, die drei anderen Frauen so gut zu behandeln, ohne gesellschaftlich ins Abseit gedrängt zu werden?
14. #14 vossy (29. Mai 2007 14:04)

Igitt, ist das ekelig!

Ob es dehalb so viele “Gammelfleischskandale” gibt? Wäre zumindest eine Möglichkeit…
15. #15 Capetonian (29. Mai 2007 14:10)

noch eine Frage:

was ist, wenn die Herde auch ihre Menstruation hat?

…sorry, mein fehler…. da gibt es bestimmt wenigstens eine Frau, die sie noch gar nicht bekommt…

das ist so abstoßend, dass ichs ohne Humor gar nicht ertragen kann…
16. #16 Daniel (29. Mai 2007 14:23)

OT
Ich habe eben bei Pax Europa gelesen, dass in Brüssel bereits 57 Prozent aller Schüler Moslems sind!!!!
17. #17 Gudrun (29. Mai 2007 14:24)

Die Betonung liegt auf “Nutztiere”. Hunde und Hündinnen sind zu behandeln, wie das Gesetz es befahl.
18. #18 Thatcher (29. Mai 2007 14:26)

Nach der islamischen Rechtsprechung hängt die Sündhaftigkeit sexueller Handlungen des Mannes ausschließlich von der sexuellen Erregung ab, die beim “Objekt” dadurch hervorgerufen werden. Daher ist Moslems der Sex mit Kindern und Babys, aber auch mit Tieren, gestattet. Sie müssen sich danach nicht mal reinigen. Nach dem Sex mit einer Frau (also einem Mädchen ab 9) müssen sie sich unbedingt reinigen.

Zitat Oriana Fallaci: “Wie kann es da möglich sein, dass […] dazu ermahnt werden muss, die Geliebte nicht zu essen, wenn die Geliebte ein Schaf ist?!?”
19. #19 SAMURAI (29. Mai 2007 14:26)

Ich verkünde meine Fatwa:

Sex mit Tieren ist den Muslimen erlaubt und schützt vor AIDS. Also ran an die Buletten.
20. #20 Gudrun (29. Mai 2007 14:27)

Ich versuch’s nochmal:

Und hier der Link, für alle Fälle:

http://www.eussner.net/artikel_2007-05-04_19-14-12.html


Je mehr man über diesen Islam erfährt umso grausliger wird das ganze.
Und sowas soll eine Religion sein?
Ich zweifle daran, dass für dieses Sammelsurium von Kuriositäten Religionsfreiheit gewährt werden darf.

EUROFREUND
01.06.2007, 19:39
http://www.politicallyincorrect.de/2007/05/im-namen-allahs-sex-mit-nutztieren-in-ordnung/


Im Namen Allahs: Sex mit Nutztieren in Ordnung

Es mag den zivilisierten Menschen ja durchaus etwas verwundern, aber das liegt wohl nur daran, dass wir verblendete Ungläubige sind. Denn wie sonst könnte man nicht verstehen, dass es dem Moslem nun mal von Allah her gestattet ist, mit Eseln, Schafen, Kühen und dergleichen mehr zu verkehren.

Die Bestätigung dazu findet sich unter anderen in den Hadithen, die für die islamische Lehre von entscheidender Bedeutung sind. Darin erfahren wir dann zum Beispiel, dass schon Mohammed persönlich eine Schwäche für sexy Kameldamen hatte.http://www.politicallyincorrect.de/wp/uploads/2007/05/esel_moslem.jpg

„Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

Hadithe wie dieser wurden in der Vergangenheit schon mehrfach von islamischen Geistlichen bestätigt, so unter anderem auch vom angesehenen iranischen Ayatollah Ruhollah Khomeini:

„Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.“ (Zitat aus Tahrirolvasyleh, von Ayatollah Ruhollah Khomeini; Band 4 Darol Elm, Ghom, Iran, 1990)

Übrigens wird dieses enorme Privileg dann auch in Deutschland ausgelebt. Im April diesen Jahres wurde ein nicht näher benannter „Mann“ in Hessen festgenommen, nachdem er sich mehrfach Zugang zu einem Schafstall verschaffte und an den Tieren sexuelle Handlungen vollzogen hat. Der Bauer selbst war es übrigens nicht.

Was lernen wir daraus? Außerehelicher Sex wird mit dem Tod bestraft, homosexuelle Handlungen sowieso - Sex mit Nutztieren geht aber in Ordnung.

(Spürnase: Daniel R.)
__________________________________________________ _______________

Bisher 20 Kommentare:

1. #1 sachichdoch (29. Mai 2007 13:17)

Na deswegen heisst es ja “Nutztier”
2. #2 D.N. Reb (29. Mai 2007 13:25)

Bei Männern geht das in Ordnung, das Nutztier soll dann allerdings sterben.

Das ist das Perfide daran, erst das Nutztier zu einvernehmlichen Sex überreden und es nachher töten.

Aber Allah hat sich schon was dabei gedacht oder es gab Übermittlungsschwierigkeiten.
3. #3 FreeSpeech (29. Mai 2007 13:27)

sachidoch,
das war auch mein erster Gedanke :-)
4. #4 spital8katz (29. Mai 2007 13:32)

Echt witzig, den Ahnungslosen im Nachbardorf darf das Fleisch untergejubelt werden.

Die Begründung dafür würde mich interessieren. Vielleicht, weil es in der Inzuchtgesellschaft keine Verwandten sein werden?
5. #5 rational (29. Mai 2007 13:37)

Ich würde mich einmal vorsichtshalber über Strafbarkeit von GV mit Tieren in StGB´s islamischer Länder umsehen. Danach schlackert ihr aber mit den Ohren, Hadithe rauf oder runter.
6. #6 hanlonsrazor (29. Mai 2007 13:46)

“Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.”

Döner???
7. #7 diestimmederwahrheit (29. Mai 2007 13:48)

naja jetzt sei du mal monatelang mit ner Karawane unterwegs, weit und breit keine Frau, du liegst so nachts am feuer, hast gerade ne schöne haschzichte geraucht, da wird in deiner phantasie aus nem eselweibchen schon mal ganz schnell ne knackige junge liebesgespielin……
8. #8 Schweinshaxe (29. Mai 2007 13:49)

“Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.”

Nun, dummerweise gilt dies auch für die Leute im nächsten Dorf.
9. #9 Dingo (29. Mai 2007 13:51)

Wie tief koennen die denn noch sinken?
10. #10 islaminfo (29. Mai 2007 13:52)

Unter Sodomie verstehen Mohammedaner denn auch Homosexualität. Und die ist bei Todesstrafe verboten. Geschlechtsverkehr mit Tieren ist nur Frauen verboten.
11. #11 spital8katz (29. Mai 2007 13:58)

In Gesetzbüchern muslimischer Länder mag vieles stehen, der Mullah oder Ayatollah steht aber noch darüber.

Kein StGB der Welt wird wohl die Steinigung und/oder Vergewaltigung als Strafe wegen Ehebruchs enthalten. Oder den ehrwürdigen “Brauch” billigen, wegen der “Ehre” jemand umzubringen.

Bei 60% Analphabeten sind mündliche Überlieferungen und Anweisungen viel wichtiger…
12. #12 spital8katz (29. Mai 2007 14:02)

@ #10

Bei konsequenter Anwendung führt dies aber zu Männermangel in den islamischen Ländern…
13. #13 Capetonian (29. Mai 2007 14:02)

Frage:

Wie ist das, wenn sagen wir so einer eine Ziege zur vierten Frau nimmt? Er aber alle Frauen gleich behandeln muss wie im Koran vorgeschrieben…
Ist es denn überhaupt möglich, die drei anderen Frauen so gut zu behandeln, ohne gesellschaftlich ins Abseit gedrängt zu werden?
14. #14 vossy (29. Mai 2007 14:04)

Igitt, ist das ekelig!

Ob es dehalb so viele “Gammelfleischskandale” gibt? Wäre zumindest eine Möglichkeit…
15. #15 Capetonian (29. Mai 2007 14:10)

noch eine Frage:

was ist, wenn die Herde auch ihre Menstruation hat?

…sorry, mein fehler…. da gibt es bestimmt wenigstens eine Frau, die sie noch gar nicht bekommt…

das ist so abstoßend, dass ichs ohne Humor gar nicht ertragen kann…
16. #16 Daniel (29. Mai 2007 14:23)

OT
Ich habe eben bei Pax Europa gelesen, dass in Brüssel bereits 57 Prozent aller Schüler Moslems sind!!!!
17. #17 Gudrun (29. Mai 2007 14:24)

Die Betonung liegt auf “Nutztiere”. Hunde und Hündinnen sind zu behandeln, wie das Gesetz es befahl.
18. #18 Thatcher (29. Mai 2007 14:26)

Nach der islamischen Rechtsprechung hängt die Sündhaftigkeit sexueller Handlungen des Mannes ausschließlich von der sexuellen Erregung ab, die beim “Objekt” dadurch hervorgerufen werden. Daher ist Moslems der Sex mit Kindern und Babys, aber auch mit Tieren, gestattet. Sie müssen sich danach nicht mal reinigen. Nach dem Sex mit einer Frau (also einem Mädchen ab 9) müssen sie sich unbedingt reinigen.

Zitat Oriana Fallaci: “Wie kann es da möglich sein, dass […] dazu ermahnt werden muss, die Geliebte nicht zu essen, wenn die Geliebte ein Schaf ist?!?”
19. #19 SAMURAI (29. Mai 2007 14:26)

Ich verkünde meine Fatwa:

Sex mit Tieren ist den Muslimen erlaubt und schützt vor AIDS. Also ran an die Buletten.
20. #20 Gudrun (29. Mai 2007 14:27)

Ich versuch’s nochmal:

Und hier der Link, für alle Fälle:

http://www.eussner.net/artikel_2007-05-04_19-14-12.html


Inflatable sheep isn´t baaaaa aaaad...